Browsererweiterungen nun auch für Safari

Auch das Thema Browsererweiterungen greift Apple mit Safari 5 auf: Entwickler können den Browser so per HTML5, CSS3 und Javascript erweitern, ähnlich wie es bei Googles Chrome und der neuen Erweiterungsgeneration von Firefox namens Jetpack der Fall ist. Dabei kann die Werkzeugleiste um Buttons ergänzt und eine eigene Erweiterungsleiste in den Browser integriert werden. Auch auf die Art und Weise, wie Inhalte dargestellt werden, haben Entwickler Einfluss. Zudem können sie Webseiten um eigene Kontrollelemente erweitern.

  • Safari 5 - Einstellungen Tabs
  • Safari 5 - verbesserte Autovervollständigung in der Adressleiste
  • Safari 5 - Verlauf
  • Safari 5 - Reader
  • Safari 5 - eingeblendeter Privatmodus
Safari 5 - eingeblendeter Privatmodus
Stellenmarkt
  1. Team Lead Software Development (m/f/d)
    ALLPLAN GmbH, München
  2. Product Owner S / 4HANA (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Mit dem Extension Builder liefert Apple zudem ein kleines Entwicklerpaket mit, mit dem sich Erweiterungen für Safari in Pakete zur einfachen Verteilung und Installation verpacken lassen. Der Extension Builder erlaubt es zudem, eigene Erweiterungen zusammen zu klicken. Die Pakete müssen allerdings mit einem von Apple zur Verfügung gestellten digitalen Zertifikat versehen werden, das im Rahmen des Safari Developer Program kostenlos zur Verfügung steht. Damit will Apple sicherstellen, dass Updates für Erweiterungen nur von dessen Entwickler verbreitet werden können. Maßnahmen wie Sandboxing sollen zudem verhindern, dass Erweiterungen genutzt werden können, um über die Erweiterung Zugriff auf Informationen auf dem System des Nutzers zu gelangen.

Im Laufe des Sommers will Apple die Safari Extensions Gallery eröffnen, über die Entwickler ihre Erweiterungen an Safari-Nutzer verteilen können.

Verbesserter Web Inspector

Auch der Web Inspector wurde verbessert. Er bietet unter anderem ein neues Timeline-Panel, das detailliert anzeigt, wann ein Browser was macht, angefangen beim Parsen von HTML über das Berechnen von Styles bis hin zum Zeichnen auf den Bildschirm. Eine Übersicht der Neuerungen gibt unser Artikel Neue Funktionen für Webkits Web Inspector, denn dieser kommt bei dem auf Webkit basierenden Safari zum Einsatz.

Apple beseitigt kritische Sicherheitslücken

Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    26. November 2021, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.–24. November 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Neben all diesen Neuerungen beseitigt Apple mit Safari 5 auch zahlreiche Sicherheitslücken in seinem Browser. Einige davon erlauben es Angreifern, auch eigenen Code auf fremden Systemen auszuführen. Dazu reicht es mitunter aus, einen Nutzer zur Anzeige von speziell präparierten Bildern zu bringen, die in Webseiten eingebettet sind. Diese Sicherheitsupdates bietet Apple auch für Safari 4 an und veröffentlicht dazu die Version Safari 4.1.

Safari 5 steht ab sofort für Windows und Mac OS X zum Download bereit. [von Andreas Donath und Jens Ihlenfeld]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mehr Leistung für Safari
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


DigitalKäse 16. Jun 2010

Btw wurde der Code von Arc90 1:1 für die Funktion im Safari von Apple übernommen ;)

.ldap 09. Jun 2010

Synct leider wie Opera Link und andere nur Bookmarks und Passwörter. Keinen Verlauf...

FAIL 09. Jun 2010

a) du hast ne 0 zuviel ;-) b) bei mir tut er das nicht!

iLoveApple 08. Jun 2010

... denn einen Sync mit Google Reader gibts (noch) nicht. Hier sind die Extensions...

iLoveApple 08. Jun 2010

Stimmt allerdings ..! :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon, Apple, Google
Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung

Die stärkere Regulierung von großen IT-Plattformen rückt näher. Die EU-Mitgliedstaaten unterstützen weitgehend die Pläne der EU-Kommission.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Amazon, Apple, Google: Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung
Artikel
  1. .Net, Games, Displayport: Gute und kostenlose PC-Spiele bei Amazon Prime
    .Net, Games, Displayport
    Gute und kostenlose PC-Spiele bei Amazon Prime

    Sonst noch was? Was am 28. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9U ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

  3. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt stammt aus Japan.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Switch OLED + Metroid Dread 399€ • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /