Abo
  • Services:

Mehr Leistung für Safari

Die auf Squirrelfish Extreme basierende und von Apple Nitro genannte Javascript-Engine wurde weiter beschleunigt. Sie soll rund 30 Prozent schneller sein als in Safari 4 und damit auch 3 Prozent schneller als Googles Javascript-Engine V8, wie sie bei Chrome 5 zum Einsatz kommt. Im Vergleich zu Firefox soll Safari 5 in Sachen Javascript doppelt so schnell sein. Allerdings zieht Apple dabei nur den Javascript-Benchmark Sunspider 0.9.1 heran, der vom Webkit-Projekt entwickelt wird.

Stellenmarkt
  1. Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern, München
  2. MVB Beteiligungen AG, Plettenberg

Für eine weitere Geschwindigkeitssteigerung sollen DNS-Prefetching und ein verbesserter Caching-Algorithmus sorgen. Wie auch andere Browser löst Safari 5 die in Links auf einer Seite vorkommenden Domains im Hintergrund auf, so dass dies bei einem Klick auf einen Link nicht mehr notwendig ist. Dank eines verbesserten Cachings sollen zudem mehr Webseiten aus dem Browsercache geladen werden, was das Surfen ebenfalls spürbar beschleunigen kann.

  • Safari 5 - Einstellungen Tabs
  • Safari 5 - verbesserte Autovervollständigung in der Adressleiste
  • Safari 5 - Verlauf
  • Safari 5 - Reader
  • Safari 5 - eingeblendeter Privatmodus
Safari 5 - verbesserte Autovervollständigung in der Adressleiste

Unter Windows kann Safari 5 zudem die GPU nutzen, um das Surfen zu beschleunigen. Davon soll vor allem die Darstellung interaktiver Grafiken und von Multimediaelementen profitieren.

Bing als Suchmaschine

Neben Google und Yahoo integrierte Safari 5 auch Microsofts Suchmaschine Bing. Als Standardsuche bleibt aber weiterhin Google voreingestellt.

Bedienung vereinfacht

Auch die Bedienung des Browsers will Apple weiter vereinfachen: So kann das Adressfeld nun Übereinstimmungen zwischen der Eingabe und den Webseitentiteln im Verlauf und den Lesezeichen sowie beliebigen Teilen der URLs erkennen und spart Tipparbeit. In der Verlaufssuche wird nun außerdem das Datum des letzten Besuchs der jeweiligen Website eingeblendet.

Wer will, kann Safari neue Webseiten automatisch in Tabs anstatt in separaten Fenstern öffnen lassen. Safari 5 macht nun auch den Modus "privates Surfen" im Interface kenntlich.

 Browser: Safari 5 mit vereinfachender SeitendarstellungBrowsererweiterungen nun auch für Safari 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. 119,90€

DigitalKäse 16. Jun 2010

Btw wurde der Code von Arc90 1:1 für die Funktion im Safari von Apple übernommen ;)

.ldap 09. Jun 2010

Synct leider wie Opera Link und andere nur Bookmarks und Passwörter. Keinen Verlauf...

FAIL 09. Jun 2010

a) du hast ne 0 zuviel ;-) b) bei mir tut er das nicht!

iLoveApple 08. Jun 2010

... denn einen Sync mit Google Reader gibts (noch) nicht. Hier sind die Extensions...

iLoveApple 08. Jun 2010

Stimmt allerdings ..! :)


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /