Abo
  • Services:
Anzeige
Calibre: Freie E-Book-Verwaltung in Version 0.7.1

Calibre

Freie E-Book-Verwaltung in Version 0.7.1

Die freie Software zur Verwaltung von E-Books Calibre ist in der Version 0.7.1 freigegeben worden. Die Entwickler wollen das Programm deutlich beschleunigt haben, außerdem kommt die aktuelle Version mit neuen Formaten und Readern zurecht.

Die aktuelle Version 0.7.1 von Calibre kommt mit den Geräten Nook von Barnes & Noble, PRS 900 von Sony und dem Airis dBook klar. Zusätzlich können mit dem Programm die Metadaten von E-Books im Topaz-Format ausgelesen werden, wie sie Amazons Kindle verwendet. Auch die Metadaten von DRM-geschützten MOBI-Dateien können in der E-Book-Verwaltung geändert werden. Die experimentelle Synchronisierung von Daten mit Apples iPad soll ebenfalls möglich sein.

Anzeige
  • Calibre
  • Calibre
  • Calibre
  • Calibre
  • Calibre
  • Calibre
Calibre

Anmerkungen in Kindle-Dateien werden in der aktuellen Version von Calibre übernommen und im Kommentarfeld angezeigt. Ab sofort können die Metadaten von CHM-Dateien ausgelesen und E-Books auch in das Format konvertiert werden. Die Entwickler bezeichnen diese Funktion allerdings noch als experimentell. Zusätzlich zeigt Calibre Bilder im SVG-Format an. Calibre generiert auf Wunsch aus allen gespeicherten E-Books einen Katalog im XML-, CSV-, EPUB- oder MOBI-Format, der auf das entsprechende Gerät übertragen werden kann.

Die Definition unbekannter englischer Wörter kann direkt über dict.org nachgeschlagen werden. Zusätzlich können Anwender Besprechungen und Bewertungen von Amazon direkt in Calibre anzeigen lassen, andere Internetquellen sollen in Zukunft ebenfalls angezeigt werden können.

Eine komplette Liste aller Änderungen und Reparaturen haben die Entwickler in einer Changelog zusammengefasst. Das Python-basierte Calibre ist unter der GPL v3 veröffentlicht worden. Installer für Windows Mac OS X stehen zum Download auf der Webseite des Projekts bereit. Der Installer mit den Binärdateien für Linux kann per Python-Befehl installiert werden, sofern die Repositories der jeweiligen Distribution nicht schon ein Paket anbieten. Alternativ kann die Software auch direkt aus den Sourcen installiert werden. Anleitungen finden sich auch auf der Linux-Download-Seite.


eye home zur Startseite
Ftee 08. Jun 2010

Das brauchbarste war da Umweg über den Mobipocket-Reader für Windows. Das PDF da rein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  3. Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln
  4. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

  1. Re: Upgedated???

    Fjunchclick | 15:41

  2. Re: Ich bin für die zwangsweise Verlegung der...

    fuzzy | 15:40

  3. Re: Es gibt einen grundsätzlichen Denkfehler bei...

    Oktavian | 15:31

  4. Widgets

    mannimacker | 15:29

  5. Viele Hersteller würden sich freuen,

    ibecf | 15:08


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel