Abo
  • IT-Karriere:

Smartphones

HTC kauft Abaxia

Der taiwanische Smartphonehersteller HTC kauft Abaxia, einen französischen Entwickler mobiler Software.

Artikel veröffentlicht am ,

HTC will mit der Übernahme von Abaxia seine Entwicklungskapazitäten erhöhen und ausweiten, um Innovationen schneller vorantreiben zu können. Schon in der Vergangenheit haben die beiden Unternehmen eng zusammengearbeitet.

Das 2001 gegründete Unternehmen Abaxia hat sich auf die Entwicklung mobiler Softwarelösungen spezialisiert, die das Unternehmen im Auftrag von Geräteherstellern und Mobilfunknetzbetreibern umsetzt. Zu den Produkten des Unternehmens gehört die Software Mobile Portal, eine White-Label-Lösung, die den Idle-Screen des Smartphones ersetzt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 1,24€
  3. 4,99€

iKack 07. Jun 2010

nehmt unser land, aber lasst uns unsere cremigen saucen!!!


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
    Bandlaufwerke als Backupmedium
    "Wie ein bisschen Tetris spielen"

    Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
    Von Oliver Nickel


        •  /