Abo
  • Services:
Anzeige
Linux-Kernel: 2.6.35-rc2 veröffentlicht, rc3 nur mit Reparaturen

Linux-Kernel

2.6.35-rc2 veröffentlicht, rc3 nur mit Reparaturen

Linus Torvalds hat einen zweiten Release Candidate des Linux-Kernels 2.6.35 freigegeben und gleichzeitig betont, für den bevorstehenden dritten Release Candidate werde er keine wesentlichen Änderungen mehr akzeptieren, sondern nur noch Reparaturen.

Torvalds hatte moniert, der Code-Umfang des Release Candidate 2 des Linux-Kernels 2.6.35 sei ungewöhnlich groß. Er hatte gehofft, dass die Entwicklung des aktuellen Kernels etwas ruhiger verlaufe als die der letzten Version. Damals war die Kernel-Entwicklung wegen vieler grundlegender Neuerungen, etwa dem Nouveau-Treiber, turbulent gewesen.

Anzeige

Dieser Entwicklungszyklus soll ruhiger werden. Torvalds gab bekannt, er werde schon den nächsten Release Candidate, den RC3, der in wenigen Tagen erwartet wird, als "sane" einstufen und keinen weiteren neuen Code zulassen, der übermäßig viel Nachbearbeitung nach sich ziehen würde. Stattdessen sollen die Fehler im gegenwärtigen Code beseitigt werden. Seine Kinder hätten ab übernächster Woche schulfrei, so Torvalds, und er werde dann einige Tage nicht erreichbar sein.

In den aktuellen RC2 des nächsten Kernels 2.6.35 sind nochmals einige Treiber aus dem Staging-Bereich eingeflossen. Dort lagert experimenteller Code, der auf den Sprung in den Hauptzweig des Kernels wartet. Die neuen Treiber machen 70 Prozent des aktuellen Patches aus und betreffen unter anderem das Control und Measurement Device Interface (comedi).

Zusätzlich hat Torvalds einen neuen Core-i7-EDAC-Treiber integriert, der bereits vor dem ersten Release Candidate angemeldet war. Weitere Änderungen wurden auch am überarbeiteten Video-for-Linux-Stack und an den DRM-Treibern für Intels i915- und AMDs/ATIs Radeon-Grafikchipsätze vorgenommen.

Das Changelog des aktuellen Kernels hat Torvalds diesmal an seinen Eintrag in der Mailingliste angefügt, da er sie für "überschaubar" hält. Die offizielle Version ist auch unter kernel.org erhältlich. Dort liegt der Quellcode der aktuellen rc2 zur Einsicht.


eye home zur Startseite
Linux-nutzer 09. Jun 2010

Der kernel wurde nicht als Stabil released, sondern als Release Candidate für Mutige...

Hello_World 07. Jun 2010

Wohl dem, der zwischen "Torvalds Bub" und "Torvalds" unterscheiden kann. Vollpfosten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schlafhorst Zweigniederlassung der Saurer GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg
  2. Landeskriminalamt Thüringen, Erfurt
  3. Ratbacher GmbH, Ludwigshafen
  4. LuK GmbH & Co. KG, Bühl


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. 811,90€ + 3,99€ Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  2. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  3. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  4. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  5. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor

  6. Spielemesse

    Entwickler von Playerunknown's Battlegrounds hält Keynote

  7. Matias Ergo Pro Keyboard im Test

    Die Exzentrische unter den Tastaturen

  8. Deeplearn.js

    Google bringt Deep Learning in den Browser

  9. Satellitennavigation

    Sapcorda will auf Zentimeter genau orten

  10. Nach Beschwerden

    Google löscht Links zu Insolvenzdatenbanken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 3 1300X und 1200 im Test: Harte Gegner für Intels Core i3
Ryzen 3 1300X und 1200 im Test
Harte Gegner für Intels Core i3
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Fälschungen bei Amazon Billigen Celeron als Ryzen 7 verkauft

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. USB Typ C Alternate Mode Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

Computermuseum Stuttgart: Als Computer noch ganze Räume füllten
Computermuseum Stuttgart
Als Computer noch ganze Räume füllten
  1. Microsoft Neues Windows unterstützt vier CPUs und 6 TByte RAM
  2. 8x M.2 Seagates 64-Terabyte-SSD nutzt 16 PCIe-Gen3-Lanes
  3. Deep Learning IBM stellt Rekord für Bilderkennung auf

  1. Bei 2 Minuten, und dem Standort

    Sharra | 15:10

  2. Re: Wäre mal an der Zeit...

    theonlyone | 15:09

  3. Moment was macht Pietsmiet jetzt?

    Frankenwein | 15:08

  4. Re: 13 Monate zahlen, 12 nutzen und offline wenn...

    My1 | 15:08

  5. Re: Keine menschliche Interaktion gewünscht

    AllDayPiano | 15:07


  1. 15:02

  2. 14:49

  3. 13:50

  4. 13:27

  5. 13:11

  6. 12:20

  7. 12:01

  8. 11:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel