Abo
  • Services:

Open-Source-Spiel

Aquaria im Quellcode veröffentlicht

Wolfire hat den Source-Code des Fantasyspiels Aquaria veröffentlicht. Damit löst der Spielepublisher sein Versprechen ein, vier Spiele der zuvor veröffentlichten Independent-Spiele-Sammlung Humble Indie Bundle mit Genehmingung der Entwickler unter eine freie Lizenz zu stellen, wenn der Verkaufserlös über eine Million US-Dollar beträgt.

Artikel veröffentlicht am ,
Open-Source-Spiel: Aquaria im Quellcode veröffentlicht

Mit der Veröffentlichung des Quellcodes des Unterwasser-Fantasy-Spiels Aquaria ist das letzte der vier Spiele aus der Sammlung Humble Indie Bundle unter einer freien Lizenz veröffentlicht worden. Zuvor hatte Wolfire die Spiele Gish, Lugaru und Penumbra Overture unter die GPL v2 gestellt und deren Source-Code freigegeben.

Stellenmarkt
  1. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, Stephanskirchen bei Rosenheim
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Mitte Mai 2010 hatte der Publisher Wolfire eine Aktion gestartet, bei der diese Spiele und World of Goo als sogenanntes "Humble Indie Bundle" für einen vom Nutzer bestimmten Betrag angeboten wurden. Sollten mehr als eine Million US-Dollar dabei zusammenkommen, so Wolfire, werde man die vier Spiele unter die GPL stellen und den Sourcecode veröffentlichen.

  • Aquaria
  • Aquaria
  • Aquaria
  • Aquaria
  • Aquaria
  • Aquaria
  • Aquaria
  • Aquaria
  • Aquaria
  • Aquaria
  • Aquaria
  • Aquaria
Aquaria

Innerhalb von sieben Tagen überwiesen mehr als 120.000 Käufer zusammen mehr als 1,1 Millionen US-Dollar, die komplett gespendet wurden. Die Käufer durften ebenfalls bestimmen, in welchen Teilen ihr Obolus an die gemeinnützige Organisation Childsplay, an die Electronic Frontier Foundation oder die Entwickler der jeweiligen Software gehen sollte.

Der veröffentlichte Aquaria-Quellcode enthält wie bei den anderen Spielen lediglich die Sourcen der Spiele-Engine. Wer das Spiel selbst kompilieren und in der Original-Version danach spielen will, benötigt nach wie vor die Grafiken oder Sounddateien der kostenpflichtigen Variante des Spiels. Mit der Freigabe des Quellcodes können interessierte Entwickler das Spiel aber mit eigenen Levels oder Modifikationen versehen und weitergeben.

Zu Aquaria gibt es bereits eine Vorabversion eines Level-Editors, mit dem das Spiel erweitert werden kann. Das Blog auf der Wolfire-Webseite bietet auch zahlreiche Tipps, wie mit dem Quellcode umgegangen werden kann. Der Source-Code liegt in einem Mecurial-Repository zum Download bereit. In einer Mailingliste können sich Entwickler über die Weiterentwicklung des Spiels austauschen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

www.de 08. Jun 2010

Richtig, schon lustig, wie hier manche meinen, die Programmierqualitäten von anderen...

meh. 07. Jun 2010

Gibt auch Leute, die eine 64-Bit-Version haben wollen.

Sonic77 07. Jun 2010

Wobei der Unternehmer nicht wegen der Abzocker pleite ging, sondern selbst der Abzocker...

Debian User 07. Jun 2010

Cross-Compilen ist das Kompilieren auf eine Zielarchitektur, die sich von der laufenden...

Mutant 07. Jun 2010

Danke. ^_^ BP könnte eine Rolle spielen.


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /