Abo
  • Services:

Kabel Deutschland

Gedrosselte mobile Datenflatrate für 10 Euro

Kabel Deutschland bietet für seinen Mobilfunktarif eine mobile Datenflatrate. Sie wird in der Bandbreite gedrosselt, sobald mehr als 200 MByte pro Monat übertragen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Kabel Deutschland: Gedrosselte mobile Datenflatrate für 10 Euro

Seit Mai 2009 können Kunden von Kabel Deutschland eine Mobilfunkoption bestellen. Dafür wird das Mobilfunknetz von O2 verwendet. Bislang gab es für die Handynutzung keine mobile Datenflatrate. Mit einem Preis von 10 Euro pro Monat bei einer Drosselung von 200 MByte entspricht die Option dem Angebot bei O2 selbst.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte

Die Nutzungsbedingungen von Kabel Deutschland verbieten im Unterschied zum aktuellen O2-Tarif kein Tethering. Die SIM-Karte darf demnach also auch in UMTS-Modems verwendet werden oder Kunden verwenden für die Nutzung am Computer das Modem im Handy mittels Tethering.

Die Datenflatrate kann nur zum Mobile-Phone-Tarif dazugebucht werden, separat gibt es den Tarif nicht. Laut Kabel-Deutschland-Webseite ist das Angebot bis 3. August 2010 befristet. Was dann ab Anfang August 2010 mit der Option passiert, ist nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

sdghjlö 07. Jun 2010

Komisch, obwohl ich eigentlich nicht so viel surfen, natürlich ist das subjektiv...

asdfghlöä 07. Jun 2010

Komisch, beim Desire heißt es ja auch Tethering.. Komisch ich dachte das wäre nur Apple...

quickfix 07. Jun 2010

Nicht bei dem Tarif Internet Flat 500. Da ist es das O2-Netz.

Arctosa 07. Jun 2010

Aber die 5Gb kann man sich genauso in die Haare schmieren, wenn man hauptsächlich über...

Fatal3ty 07. Jun 2010

Ich wohne in Großstadt und ich habe 3G. Da ich ohnehin wegen Akkusparen verwende, nutze...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
    Campusnetze
    Das teure Versäumnis der Telekom

    Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
    2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
    3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

      •  /