Abo
  • IT-Karriere:

Fujitsu

Neue CAD-Engine soll 200-mal schneller sein

Fujitsu hat eine CAD-Engine entwickelt, die als Teil eines 3d-CAD-Systems die Entwicklung von Maschinen beschleunigen soll. Das System verarbeitet eine Million Bauteile in 0,2 Sekunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 200-mal schneller als herkömmliche CAD-Systeme soll die neue Engine sein und so die Entwicklung mechanischer und elektrischer Bestandteile sowie von Kontrollsystemen in einem System ermöglichen, verspricht Fujitsu. Zudem lassen sich die 3D-Daten zwischen verschiedenen Abteilungen, von Design bis Herstellung, austauschen.

Stellenmarkt
  1. imc Test & Measurement GmbH, Berlin
  2. TGW Software Services GmbH, Regensburg,Teunz

Dazu setzt Fujitsu auf eine neue Darstellungsform der einzelnen Teile: Statt in Form schematischer Darstellung werden die Teile in Form präziser mathematischer Ausdrücke dargestellt, was den Speicherbedarf im Vergleich mit herkömmlichen Systemen deutlich reduzieren soll. Das soll dann rund 200-mal schneller sein, so dass auch Maschinen mit Millionen von Einzelteilen effizient dargestellt werden können. Mussten solche Maschinen bislang zerlegt und konnten nur in Teilen designt werden, so soll das neue System die Entwicklung auch sehr komplexer Maschinen aus einem Guss ermöglichen.

Die neue CAD-Engine soll Bestandteil von iCAD V7 werden, dessen Veröffentlichung Fujitsu für Ende 2010 plant.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 114,99€
  2. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  3. 849,00€ (Bestpreis!)
  4. 169,00€

Ha sischer 07. Jun 2010

Genau - und danach sind auch alle Rechenprobleme vom Tisch weil wir jegliche Rechnung...

Lunar 07. Jun 2010

http://www.fujitsu.com/global/news/pr/archives/month/2010/20100607-01.html Um ein wenig...

zabbo 07. Jun 2010

Catia und UG werdens überleben, und ein Modul für 100.000 EUR anbieten :-)


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
    2. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden
    3. Zellproduktion EU macht Druck auf Altmaier wegen Batteriezellenfabrik

    Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
    Chromium
    Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

    Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
    Von Oliver Nickel

    1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
    2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
    3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

      •  /