Abo
  • Services:

Lizenzänderung

WebM ist nun wirklich Open Source

Google hat auf Kritik an der Lizenz des freien Webvideoformats WebM reagiert und dessen Lizenz überarbeitet. Damit sei das Projekt nun vollständig Open Source, meint Simon Phipps, Direktor der Open Source Initiative.

Artikel veröffentlicht am ,

Die ursprüngliche Lizenz für WebM sah vor, dass ein Unternehmen sämtliche Rechte zur Nutzung von WebM verliert, wenn es eine Patentklage gegen Google einreicht. Ähnliche Klauseln finden sich zwar auch in anderen Open-Source-Lizenzen, beispielsweise der Apache-2.0-Lizenz und der GPL v3, doch im Unterschied zu diesen sah Googles Lizenz den Verlust aller Rechte vor, nicht nur der zur Nutzung der entsprechenden Patente. Dadurch war die WebM-Lizenz zunächst inkompatibel zur GPL v2 und v3.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hamburg
  2. Galeria Kaufhof GmbH, Köln

So schaffte Google eher ungewollt eine neue Open-Source-Lizenz, was nun korrigiert wurde. Dabei verwendet Google Fragmente aus der GPL v3 beziehungsweise der Apache-2.0-Lizenz und entkoppelt die Patent- von den Urheberrechtsaspekten. Letztendlich steht WebM so unter einer BSD-artigen Lizenz.

Simon Phipps, Direktor der Open Source Initiative, begrüßt in seinem Blog den Schritt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,25€
  2. (-68%) 8,99€
  3. 19,99€
  4. 14,99€

WinnieW 08. Jun 2010

Das ist keine Aufgabe des eigentlichen Decoders mehr. Das ist nachträgliches...

K-fee 07. Jun 2010

"Any attempt to brew coffee with a teapot should result in the error code "418 I'm a...

ffff 07. Jun 2010

Lieber Google als Microsoft, Apple, MPGE-LA.. Klar, Google ist auch gewinnorientiert...

frwe 07. Jun 2010

Wenns keinen finanziellen Sinn für Google hätte würden die das bestimmt nicht machen. Die...


Folgen Sie uns
       


Conan Exiles - Livestream

Im Survival-MMO Conan Exiles darf ein barbarischer Golem(.de-Redakteur) nicht fehlen. Im Livestream schaffen wir es mit tatkräftiger Unterstützung unserer Community (Danke!) bis in die neue Region der Sümpfe.

Conan Exiles - Livestream Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
    Highend-PC-Streaming
    Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

    Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
    2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
    3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

      •  /