Rechnerübergreifend

Chrome Notepad synchronisiert Notizen

Chrome Notepad ist ein Notizbuch für Googles Browser Chrome. Die Erweiterung ermöglicht es, kurze Texte über alle Chrome-Browser des Nutzers hinweg auszutauschen. Der Entwickler bedient sich dazu der Bookmark-Synchronisation von Chrome.

Artikel veröffentlicht am ,
Rechnerübergreifend: Chrome Notepad synchronisiert Notizen

Derzeit ist Chrome Notepad noch relativ einfach aufgebaut. Der Text darf maximal 1,8 KByte groß sein. Ist er größer, wird er abgeschnitten. Außerdem fehlen sämtliche Formatierungsmöglichkeiten und eine Exportschnittstelle. Lediglich die Textgröße lässt sich einstellen.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat Z 15 "Objekt- und Geheimschutz, Informationssicherheit"
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn
  2. Backend Developer (m/w/d)
    EPG | topsystem GmbH, Aachen
Detailsuche

Chrome Notepad synchronisiert auch die Cursorposition im Notizfenster und die Scrollposition über alle Chrome-Installationen des Nutzers hinweg. Der Datenaustausch erfolgt alle fünf Minuten.

Um Chrome Notepad nutzen zu können, muss der Anwender seinen Browser mit einem Google-Konto synchronisieren. Das funktioniert über Betriebssystemgrenzen hinweg. Die Daten werden in einem Ordner namens BSync in dem Unterordner "Andere Lesezeichen" abgelegt. Die Notizen lassen sich so von den Rechnern auch wieder löschen. Zuvor muss die Synchronisationfunktion kurzzeitig deaktiviert werden.

George Papadakis, der Chrome Notepad entwickelte, nutzt die Synchronisationsfunktion auch in seiner Twitter- und Google-Alarmierungsanwendung My Alerts.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


joachim2 28. Jun 2010

Ich bin über einen Tweet auf notepad.cc aufmerksam geworden: Das ist auch ein Web...

Brauser 08. Jun 2010

*Mir* war das klar, danke für's ändern.

develin 07. Jun 2010

Dir kommen da ein paar Sachen. Opera Unite ist quasi ein in Opera eingebauter Webserver...

stimmt... 07. Jun 2010

ja, gute argumente. die hätten in den artikel reinsollen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klima-Ticket
Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

  3. Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
    Studie VW ID.Aero vorgestellt
    Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

    Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /