Steve Ballmer

Microsoft hat Fehler im Smartphone-Markt gemacht

Microsoft hat einen Produktzyklus bei Smartphones ungenutzt verstreichen lassen, räumt Microsoft-Chef Steve Ballmer in einem Interview ein. Er sieht den Softwarekonzern für die Zukunft aber gut aufgestellt und setzt alles auf Windows Phone 7.

Artikel veröffentlicht am ,
Steve Ballmer: Microsoft hat Fehler im Smartphone-Markt gemacht

Steve Ballmer stellte sich auf der D8 Konferenz von "D: All Things Digital" den Fragen von Walt Mossberg zum Thema Microsoft und Smartphones. Nach Ballmers Einschätzung habe Microsoft einen ganzen Produktzyklus verpasst, um mit der Konkurrenz mitzuhalten. Ballmer hätte die Verantwortlichen für Microsofts Smartphone-Plattform austauschen müssen, meinte er.

Ballmer sieht den Konzern für die Zukunft gut gerüstet. Dafür soll Windows Phone 7 sorgen. Im zweiten Halbjahr 2010 sollen erste Geräte mit Windows Phone 7 auf den Markt kommen. Mit der neuen Version hat Microsoft einen radikalen Schnitt zur bisherigen Windows-Mobile-Plattform gemacht. Daher werden Windows-Mobile-Programme unter Windows Phone 7 auch nicht einsatzfähig sein, weil sie nicht kompatibel mit der neuen Plattform sind.

Ballmer zeigte sich optimistisch, dass Microsoft im Smartphone-Markt schon bald wieder auf einem der vorderen Plätzen wird mitspielen können. Der Markt sei sehr dynamisch und die Marktführerschaft hätte in den letzten Jahren mehrfach gewechselt.

Ballmer lobte sowohl Apple als auch Google, die mit iPhone OS und Android ganz neu in den Markt eingestiegen sind. Beide haben nach Ballmers Ansicht ihre Sache gut gemacht. Vor allem mit Apples mobilem Browser hebe sich das iPhone deutlich von der Konkurrenz ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


WolfN 15. Mai 2011

Der Schnitt im Windows Mobile Bereich war ja nun leider überfällig, da Microsoft so ewig...

PS3_zu_Brei 19. Jun 2010

Zitat: ps3 liegt als "richtige" gamerkonsole auch weit vor der xbox" Hahahahahahaha...

smarty79 04. Jun 2010

Nicht nur das, Microsoft hat inzwischen ja bekannt gegeben, auch die Hoheit über Updates...

Ein ganz... 04. Jun 2010

Das ist doch etwas zu einfach: Ist das Ergebnis schlecht, meist den Chef raus, denn der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bluebrixx Klingon Bird-of-Prey 104584
Worf wäre stolz auf dieses Star-Trek-Set

Auch wenn die Steinequalität nicht an Lego heranreicht, macht der Bird-of-Prey die Weiten der Sammelvitrine unsicher - Qapla', Bluebrixx!
Ein Test von Oliver Nickel

Bluebrixx Klingon Bird-of-Prey 104584: Worf wäre stolz auf dieses Star-Trek-Set
Artikel
  1. Knockout City: Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche
    Knockout City
    Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche

    Rumbleverse, Apex Legends Mobile und Knockout City: Innerhalb weniger Tage heißt es Game Over für drei bekannte Multiplayerspiele.

  2. JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
    JPEG XL
    Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

    JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
    Eine Analyse von Boris Mayer

  3. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /