Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft: Steve Ballmer bezeichnet Google als Ungeheuer

Microsoft

Steve Ballmer bezeichnet Google als Ungeheuer

Microsoft-Chef Ballmer hat sich launisch über Google geäußert. Der Internetkonzern sei ein "Behemoth" - ein sehr großes Ungeheuer. Man müsse aber selbst ein Ungeheuer sein, um ein anderes als solches zu erkennen.

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat den Konkurrenten Google als Behemoth, ein riesiges Ungeheuer bezeichnet. Ballmer sprach auf der D8 Konferenz von "D: All Things Digital" mit dem IT-Journalisten Walt Mossberg über die Situation auf dem Suchmaschinenmarkt: "Vor uns liegt verdammt viel Arbeit, und das in einem wettbewerbsintensiven Umfeld und gegen einen sehr großen Behemoth."

Anzeige

Auf Nachfrage von Mossberg, ob Ballmer ein anderes Unternehmen wirklich als sehr großes Ungeheuer bezeichnen wolle, sagte Ballmer lachend: "Sicher. Man muss selbst eines sein, um ein anderes zu erkennen."

Bing war vor einem Jahr auf der D8 Konferenz des Wall Street Journal angekündigt worden. Microsofts Suchmaschine sei es in einem Jahr gelungen, Marktanteile zu gewinnen. "Wir sind die einzige Suchmaschine, die Marktanteile dazugewonnen hat. Und das in einer sehr langen Zeit", führte Ballmer aus. "Wir haben gute Arbeit geleistet." Ihm sei bewusst, dass noch ein langer Weg vor Microsoft liege. Doch der Konzern sei langfristig auf dem Suchmaschinenmarkt engagiert.

Nach Angaben von ComScore hat Microsoft seinen Anteil am Suchmaschinenmarkt in den USA von 8 Prozent im Jahr 2009 auf 11,8 Prozent im April 2010 gesteigert. Im April 2010 verzeichnete Google in den USA gegenüber dem Vormonat März einen Rückgang von 65,1 Prozent auf 64,4 Prozent. Yahoo fiel von 17,7 Prozent auf 16,9 Prozent. Bing kletterte von 11,7 Prozent auf 11,8 Prozent.

Ballmer nannte in dem Gespräch als wichtigste Konkurrenten Microsofts Oracle, Apple, Google und VMware. Auf der Fernsehplattform seien es Nintendo und Sony. Dazu komme das seit langem existierende Konkurrenzverhältnis zur Open-Source-Community mit Firefox und Linux.


eye home zur Startseite
Trulala 07. Jun 2010

Und das soll bitte wie funktionieren? Trulala

xxxxxxxxxxxxxxx... 06. Jun 2010

k.T. SCNR

nc 05. Jun 2010

Wolframalpha ist keine Suchmaschine sondern --- ein auf der Software Mathematica...

blämblämblub 05. Jun 2010

mein gott, nur weil ms suchmaschinentechnisch von google geschlagen wird, macht das bing...

Mac Jack 05. Jun 2010

Seit wann können Nilpferde singen? Achso ich hab vergessen, Black/Death Metal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, München
  2. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  3. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Kein Login nach Update mehr möglich - "Dauer...

    nightmar17 | 17:51

  2. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    hum4n0id3 | 17:49

  3. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 17:40

  4. Re: Manövrieren unter Wasser...

    ernstl | 17:39

  5. Probleme Schatten des Krieges

    Friesse | 17:10


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel