HP rudert zurück

Wir wollen im Smartphone-Markt wachsen

HPs Öffentlichkeitsabteilung dementiert den eigenen Chef. Der HP-Chef meinte, der Smartphone-Markt sei für HP nicht interessant. Laut Unternehmensmitteilung will das Unternehmen aber massiv in den Smartphone-Bereich investieren.

Artikel veröffentlicht am ,
HP rudert zurück: Wir wollen im Smartphone-Markt wachsen

In einer Stellungnahme des Unternehmens heißt es, HP wolle im Smartphone-Bereich wachsen und dazu die Finanzkraft, die Größe und die globale Reichweite der Firma nutzen. Diese Stellungnahme erhielten unter anderem Engadget, Gizmodo und Boy Genius Report. Damit entkräftet das Unternehmen eine jüngst getätigte Aussage des HP-Chefs.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (w/m/d)
    infraview GmbH, Mainz
  2. Senior Analyst Corporate Strategy (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Stuttgart
Detailsuche

Es hätte überhaupt keinen Sinn, Milliarden US-Dollar auszugeben, nur um im Smartphone-Markt aktiv zu sein, hieß es von Mark Hurd, CEO von HP. Damit bezog er sich auf die geplante Übernahme von Palm. Dabei klagte Hurd, dass er bereits mehrfach betont hätte, Palm werde nicht gekauft, um im Smartphone-Markt aktiv zu sein.

Frühere öffentliche Aussagen von HP diesbezüglich gibt es allerdings nicht. Möglicherweise zeichnet sich hier ein firmeninterner Disput darüber ab, was HP mit Palm anfangen will. Fest steht bislang lediglich, dass HP WebOS sowohl in Tablets als auch in Druckern einsetzen will. Aber damit muss noch lange nicht Schluss sein, HP kann sich WebOS für eine Reihe von internetfähigen Geräten vorstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Schweizer 07. Jun 2010

Ich kann dich beruhigen, eine minime Ahnung von akademischen Laufbahnen und Titeln habe...

keine peilung... 04. Jun 2010

Berichte über den Boss der pleitegegangenen Lehmann-Brothers gabs auch wo es hiess, der...

notan 04. Jun 2010

Na immerhin hat es HP geschafft, im Zusammenhang mit dem Mobilfunkmarkt gleich zwei Tage...

Sonichtkorrekt 04. Jun 2010

So ein Blödsinn. Um das, was Du da schreibst, sinnvoll zu bekommen, brauchst den M...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. Raumfahrt: US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch
    Raumfahrt
    US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch

    Der Westen kann auch ohne russisches Raumfahrzeug Bahnkorrekturen der ISS durchführen.

  2. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  3. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /