Kompaktkamera

Minox DC 1222 mit Weitwinkelobjektiv

Minox hat mit der DC 1222 eine preisgünstige Kompaktkamera mit einer Auflösung von 12 Megapixeln vorgestellt, die mit einem 4fach-Zoom ausgestattet ist. Die Brennweite reicht von 28 bis 112 mm (KB).

Artikel veröffentlicht am ,

Der 12-Megapixel-CCD-Sensor (1/2,33 Zoll) der DC 1222 erreicht eine maximale Auflösung von 4.000 x 3.000 Pixeln. Das Objektiv mit einer Brennweite von 28 bis 112 mm ist mit F3 und F5,8 nicht besonders lichtstark. Die Lichtempfindlichkeit kann von ISO 64 bis 1.600 manuell eingestellt oder von der Kameraelektronik bestimmt werden.

  • Minox DC 1222
  • Minox DC 1222
  • Minox DC 1222
Minox DC 1222
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Embedded Systems
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
  2. Software Manager Automotive mit Schwerpunkt Cyber Security (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
Detailsuche

Die Verschlusszeiten reichen von 1/2.000 bis zu einer Sekunde. Der Weißabgleich erfolgt wahlweise automatisch oder anhand einiger Voreinstellungen. Eine rein manuelle Bestimmung des Weißpunktes ist nicht vorgesehen. Anstelle eines optischen Suchers besitzt die DC 1222 ein TFT-Display mit einer Diagonalen von 2,7 Zoll (6,86 cm). Manuelle Eingriffsmöglichkeiten wie eine Zeit- oder Blendenautomatik gibt es nicht. Der Anwender kann lediglich eine Belichtungskorrektur eingeben.

Die Minox-Kamera speichert auf SD-Karten mit einer Gesamtkapazität von maximal 16 GByte. Sie wird mit den Windows-Programmen Arcsoft Media Impression & Print Creation und Panorama Maker 4.0 ausgeliefert und besitzt einen USB-Anschluss. Die Stromversorgung erfolgt über einen Lithium-Ionen-Akku.

Die Gehäusemaße liegen bei 95 x 55 x 19 mm und das Gewicht bei rund 114 Gramm. Die Minox DC 1222 wird mit einem Netzteil sowie einem USB- und Videokabel, dem Lithium-Ionen-Akku, einer Trageschlaufe und einer Tasche ausgeliefert. Sie soll für rund 150 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Elektroauto: ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa
    Elektroauto
    ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa

    MG Motor bringt sein kompaktes Elektroauto MG4 Electric nach Europa. Im vierten Quartal 2022 erscheint das Fahrzeug.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /