Abo
  • Services:

Suchmaschine privat

Google-Startseite mit eigenem Hintergrundbild

Google will, dass sich mehr Suchmaschinennutzer anmelden. Ab sofort können Anwender private Hintergrundbilder hochladen, die dann auf der Startseite von Google.com angezeigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Suchmaschine privat: Google-Startseite mit eigenem Hintergrundbild

Google erlaubt den Nutzern seiner Suchmaschine künftig, ein eigenes Fotos als Hintergrundbild auf der Startseite hochzuladen. Das gab Marissa Mayer, Google Vice President für Search Products, im Blog des Unternehmens bekannt. Ein Foto kann vom eigenen Computer oder aus dem Picasa Web Album ausgewählt werden.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Reinheim

"Wir beginnen den Start dieser neuen Funktion für die Nutzer in den USA in den nächsten Tagen. Falls der Link in der linken unteren Ecke von Google.com jetzt noch nicht sichtbar ist, dann schauen Sie in Kürze wieder vorbei", so Mayer. Nutzer außerhalb der USA bekämen das neue Feature in den nächsten Tagen zu sehen. Die Funktion soll weltweit verfügbar gemacht werden, kündigte Mayer an.

Auf Google.com ist die Funktion bereits implementiert, auch für Nutzer außerhalb der USA. Die Funktion ist nur für angemeldete Anwender verfügbar. Die Bilder werden automatisch in einem Picasa-Album gespeichert. Sie müssen mindestens 800 x 600 Pixel groß sein. Erlaubt sind die Formate JPG, GIF und PNG. Durch das Hintergrundbild soll sich die Ladezeit der Homepage nicht verlängern, so ein Google-Sprecher. Zuerst würden die Elemente für die Suche in den Browser Cache geladen, dann erst das persönliche Hintergrundbild.

iGoogle, als Form der personalisierten Startseite, ging im April 2007 an den Start. Eine personalisierte Startseite ist seit 2005 bei Google verfügbar. Mayer begründet, dass die neue Funktion mehr Spaß und Relevanz für den einzelnen Nutzer bringen würde. Sie rief dazu auf, lustige persönliche Hintergrundbilder an #myGooglepage zu twittern, um sie mit dem Team von Google zu teilen. Microsofts Bing bringt täglich ein wechselndes Hintergrundbild auf seiner Startseite.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

antiigoogle 10. Jun 2010

ich würde adblock plus nehmen und die hintergrundgrafik blockieren

keinelustmichan... 10. Jun 2010

ich habe jetzt schon paarmal in netzwerken den lustigen effekt gehabt, dass ein user das...

googlesucher 10. Jun 2010

nach der ärgerlichen Seitenspalte jetzt der nächste Schwachsinn. Das hätte google wohl...

Ein alter Bastard 10. Jun 2010

Yep, ist im Opera schon mit Bordmitteln überhaupt kein Problem, siehe dazu: http://wiki...

ratemeister 04. Jun 2010

lasst mich raten, heute ist...ähm...Freitag?


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /