Abo
  • IT-Karriere:

Suchmaschine privat

Google-Startseite mit eigenem Hintergrundbild

Google will, dass sich mehr Suchmaschinennutzer anmelden. Ab sofort können Anwender private Hintergrundbilder hochladen, die dann auf der Startseite von Google.com angezeigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Suchmaschine privat: Google-Startseite mit eigenem Hintergrundbild

Google erlaubt den Nutzern seiner Suchmaschine künftig, ein eigenes Fotos als Hintergrundbild auf der Startseite hochzuladen. Das gab Marissa Mayer, Google Vice President für Search Products, im Blog des Unternehmens bekannt. Ein Foto kann vom eigenen Computer oder aus dem Picasa Web Album ausgewählt werden.

Stellenmarkt
  1. Sahle Baubetreuungsgesellschaft mbH, Greven
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

"Wir beginnen den Start dieser neuen Funktion für die Nutzer in den USA in den nächsten Tagen. Falls der Link in der linken unteren Ecke von Google.com jetzt noch nicht sichtbar ist, dann schauen Sie in Kürze wieder vorbei", so Mayer. Nutzer außerhalb der USA bekämen das neue Feature in den nächsten Tagen zu sehen. Die Funktion soll weltweit verfügbar gemacht werden, kündigte Mayer an.

Auf Google.com ist die Funktion bereits implementiert, auch für Nutzer außerhalb der USA. Die Funktion ist nur für angemeldete Anwender verfügbar. Die Bilder werden automatisch in einem Picasa-Album gespeichert. Sie müssen mindestens 800 x 600 Pixel groß sein. Erlaubt sind die Formate JPG, GIF und PNG. Durch das Hintergrundbild soll sich die Ladezeit der Homepage nicht verlängern, so ein Google-Sprecher. Zuerst würden die Elemente für die Suche in den Browser Cache geladen, dann erst das persönliche Hintergrundbild.

iGoogle, als Form der personalisierten Startseite, ging im April 2007 an den Start. Eine personalisierte Startseite ist seit 2005 bei Google verfügbar. Mayer begründet, dass die neue Funktion mehr Spaß und Relevanz für den einzelnen Nutzer bringen würde. Sie rief dazu auf, lustige persönliche Hintergrundbilder an #myGooglepage zu twittern, um sie mit dem Team von Google zu teilen. Microsofts Bing bringt täglich ein wechselndes Hintergrundbild auf seiner Startseite.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ (Bestpreis!)
  2. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)
  3. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  4. 229,99€

antiigoogle 10. Jun 2010

ich würde adblock plus nehmen und die hintergrundgrafik blockieren

keinelustmichan... 10. Jun 2010

ich habe jetzt schon paarmal in netzwerken den lustigen effekt gehabt, dass ein user das...

googlesucher 10. Jun 2010

nach der ärgerlichen Seitenspalte jetzt der nächste Schwachsinn. Das hätte google wohl...

Ein alter Bastard 10. Jun 2010

Yep, ist im Opera schon mit Bordmitteln überhaupt kein Problem, siehe dazu: http://wiki...

ratemeister 04. Jun 2010

lasst mich raten, heute ist...ähm...Freitag?


Folgen Sie uns
       


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /