Namensänderung

Aus Arctic Cooling wird Arctic

Arctig Cooling verkauft längst nicht mehr ausschließlich Kühler, sondern hat sich neue Geschäftsfelder erschlossen. Eine Umbenennung wurde notwendig. In Zukunft heißt die Firma nur noch Arctic.

Artikel veröffentlicht am ,

Arctic Cooling ändert seinen Namen und zeigt damit auch, dass im Laufe der letzten Jahre neue Geschäftsfelder hinzugekommen sind. Ab sofort heißt die Firma nur noch Arctic. Die Marke Arctic Cooling bleibt aber bestehen und wird neben Arctic Sound, Arctic Power und Arctic Hobby unter dem Dach der Arctic weiter benutzt.

  • Arctic Cooling heißt jetzt Arctic.
Arctic Cooling heißt jetzt Arctic.

Kopfhörer der Firma gibt es also in Zukunft beispielsweise unter der Marke Artic Sound, Netzteile unter Arctic Power und Freizeitartikel unter Arctic Hobby. CPU- und Grafikkartenkühler nutzen den alten Firmennamen nun für sich alleine.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FloH 31 03. Jun 2010

Ob die Firma nun Arctic, Arctic Cooling oder Arctic Klorollen heißt ist doch so ziemlich...

klimaretter 03. Jun 2010

ach - vielleicht hatten die auch einfach die nase voll, das alle welt dachte - "Arctic...

Zaphod3000 03. Jun 2010

Netter Vertipper...

Himmerlarschund... 03. Jun 2010

Mh? Nein? Die sind schon mitgezählt bei den 15 :-P



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Whistleblower  
Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
Artikel
  1. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Pendix eDrive: Ein E-Bike wie kein anderes
    Pendix eDrive
    Ein E-Bike wie kein anderes

    Pendix bietet einen Umbausatz, mit dem aus normalen Fahrrädern E-Bikes werden. Nicht ganz billig - aber auf jeden Fall ein Vergnügen.
    Ein Test von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, FIFA 23 PS5 59,99€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /