Abo
  • Services:

Apple-Patentantrag

Cloud-Computing für nahtlose Medienwiedergabe

Apple hat in den USA einen Patentantrag für eine Cloud-Computing-Anwendung gestellt, mit der Medien nahtlos zwischen unterschiedlichen Geräten wiedergegeben werden können. Das soll nicht nur mit Musik, sondern auch mit Videos und sogar E-Books möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple-Patentantrag: Cloud-Computing für nahtlose Medienwiedergabe

Mit Apples Lösung soll die Pauseposition bei Musik, die zuletzt aufgeschlagene E-Book-Seite oder die Stopp-Position im Video zwischen den Geräten des Anwenders synchronisiert werden. Möglich macht das ein Server, an den diese Informationen übermittelt werden und der weiß, welche anderen Geräte der Benutzer besitzt.

Stellenmarkt
  1. Protea Networks GmbH, Unterhaching
  2. Giesecke+Devrient 3S GmbH, München

Die Synchronisation setzt voraus, dass die Medien auch auf unterschiedlichen Geräten verfügbar sind. Bei Apples mobilen Endgeräten wie dem iPhone und dem iPod ist das möglich.

Im Patentantrag wird beschrieben, dass sich die Synchronisation nicht nur auf gespeicherte Multimediadateien, sondern auch auf Streaming-Inhalte beziehen kann. Der Anwender könnte also beispielsweise über Apple TV eine Serie verfolgen und dann nahtlos auf dem Rechner weitergucken.

Der US-Patentantrag wurde unter der Nummer 20100132005 veröffentlicht. Apples Patentanträge müssen wie üblich nicht in konkreten Produkten enden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. bei Alternate.de
  3. 449€

topedia 03. Jun 2010

Was macht Amazon mit der Whispersync Technologie für die Kindle-Geräte und Apps? Genau...

dergenervte 03. Jun 2010

Lesezeichen 3.0? Was für eine Erfindungshöhe! Hat Steve Jobs auch schon die Farbe...

xsvlksdhkshdjj 03. Jun 2010

Wenn Du das sagst ist es bestimmt wahr. Interessant: Hab noch nie einen so genannten...

Lalaaaaa 03. Jun 2010

... iTunes in OS X integrieren. Diese Resourcensau muss endlich zumindest auf dem Mac...

Applechecker 03. Jun 2010

Hat hat das Patent auf die dreifache Ausführung von Cloud-Dokumenten für die Deutschen...


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
    Adblock Plus
    Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

    Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

    1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

      •  /