Abo
  • Services:
Anzeige
Sonos: Zoneplayer S5 auch in Schwarz

Sonos

Zoneplayer S5 auch in Schwarz

Sonos bietet seinen Zoneplayer S5 nun auch mit schwarzem Gehäuse an. Für die restlichen Zoneplayer-Modelle gilt das nicht.

Der Preis für den Zoneplayer S5 bleibt gleich - er kostet 399 Euro, unabhängig davon, ob es sich um ein weißes oder schwarzes Gehäuse handelt. Der mit fünf Lautsprechern und Digitalverstärker bestückte Multi-Room-fähige Audioplayer kann sich per Funk mit weiteren Zoneplayern vernetzen und dabei auch Musik über mehrere Zimmer hinweg synchron wiedergeben. In größeren Räumen können seit kurzem auch zwei S5 als Stereosystem gekoppelt betrieben werden.

Anzeige
  • Sonos' Zoneplayer S5 - nun auch in Schwarz
  • Sonos' Zoneplayer S5 - nun auch in Schwarz
  • Sonos' Zoneplayer S5 - nun auch in Schwarz
  • Sonos' Zoneplayer S5 - herkömmliche weiße Variante
  • Sonos' Zoneplayer S5 - herkömmliche weiße Variante
  • Sonos' Zoneplayer S5 - herkömmliche weiße Variante
Sonos' Zoneplayer S5 - nun auch in Schwarz

Für jedes Zimmer lässt sich die Lautstärke separat regeln - und die abzuspielende Musik. Die Steuerung erfolgt dabei über Sonos' separat angebotenen Controller, den PC, den Mac oder über iPhone, iPod oder iPad. An den Zoneplayern selbst finden sich Schalter für Lautstärke und zum Stummschalten. Musik oder Hörbücher aus Netzwerkspeichern, freigegebenen Verzeichnissen, Internetradiosendern und den Onlinemusikdiensten Deezer, Last.fm und Napster werden wiedergegeben.

Die Zoneplayer-Modelle ZP90 und ZP120 werden von Sonos weiterhin nur in Weiß angeboten.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Neuried-Altenheim
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt
  4. Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI, Braunschweig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 337,99€
  2. 18,99€ statt 39,99€
  3. 649,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Angeber-Specs

    HibikiTaisuna | 23:31

  2. Re: Einstieg irrefürend

    Das... | 23:29

  3. Re: Ich blocke nicht die Werbung auf Golem.

    Rulf | 23:28

  4. Re: sieht trotzdem ...

    Das... | 23:27

  5. Arena of Valor Community Germany

    Shiaki | 23:26


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel