Abo
  • Services:

Google

Chrome OS soll im vierten Quartal 2010 erscheinen

Chrome OS soll Ende 2010 erscheinen, so Google-Mitarbeiter Sundar Pichai auf der Computex in Taiwan. Gleichzeitig soll der Chrome Web Store eröffnet werden, über den Programme für Googles Betriebssystem verteilt werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google: Chrome OS soll im vierten Quartal 2010 erscheinen

Chrome OS soll zunächst für mobile Geräte, vornehmlich Netbooks, konzipiert werden. Später soll auch die Benutzeroberfläche angepasst werden können, etwa wenn Hardwarehersteller eine angepasste Version verwenden wollen, so Pichai. Parallel zu der Veröffentlichung des Betriebssystems wird der Chrome Web Store eröffnet, über den Benutzer Anwendungen für Chrome OS kaufen können.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. ivv GmbH, Hannover

Die Vorstellung des Betriebssystems hatte im November vergangenen Jahres großes Aufsehen erregt. Zum Jahresende 2010 werde Google intern verstärkt auf Google Chrome OS setzen, hatte Konzernchef Eric Schmidt im April auf einer Konferenz des Unternehmens zum Thema Cloud-Computing erklärt. Das browserbasierte Betriebssystem mit Linux-Kern biete "mehr inhärente Sicherheit", so Schmidt.

Vor wenigen Tagen hatte Acer dementiert, ein Notebook mit Googles neuem Betriebssystem auszuliefern.

Die Entwicklung des Betriebssystems schreitet indes voran: Um eine aktuelle Version aus dem Quellcode zu bauen, verwenden Entwickler das von Gentoo bekannte Emerge- und Portage-Werkzeuge, denn damit verkürzt sich auch die Entwicklungszeit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. 30,99€
  3. 23,95€
  4. (verbleibt danach dauerhaft im Account)

NussNougatMan 03. Jun 2010

Tja.. nur schade, das heute so viele Unternehmen Gewinnabsprachen machen. Es gab so...

the special one 03. Jun 2010

Ach komm, machst jetzt den Horst Köhler hier? Mal bei nem bisschen schärferen Ton gleich...

AMIGA 03. Jun 2010

Ich geb Dir schon recht dass viele Leute die Masse an Funktionen von Office und Windows...

Himmerlarschund... 03. Jun 2010

beeindruckend.

Jahasse 03. Jun 2010

Hasse Rescht!


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /