Abo
  • Services:

Google

Chrome OS soll im vierten Quartal 2010 erscheinen

Chrome OS soll Ende 2010 erscheinen, so Google-Mitarbeiter Sundar Pichai auf der Computex in Taiwan. Gleichzeitig soll der Chrome Web Store eröffnet werden, über den Programme für Googles Betriebssystem verteilt werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google: Chrome OS soll im vierten Quartal 2010 erscheinen

Chrome OS soll zunächst für mobile Geräte, vornehmlich Netbooks, konzipiert werden. Später soll auch die Benutzeroberfläche angepasst werden können, etwa wenn Hardwarehersteller eine angepasste Version verwenden wollen, so Pichai. Parallel zu der Veröffentlichung des Betriebssystems wird der Chrome Web Store eröffnet, über den Benutzer Anwendungen für Chrome OS kaufen können.

Stellenmarkt
  1. ECKELMANN AG, Wiesbaden
  2. cbb-Software GmbH, Stuttgart

Die Vorstellung des Betriebssystems hatte im November vergangenen Jahres großes Aufsehen erregt. Zum Jahresende 2010 werde Google intern verstärkt auf Google Chrome OS setzen, hatte Konzernchef Eric Schmidt im April auf einer Konferenz des Unternehmens zum Thema Cloud-Computing erklärt. Das browserbasierte Betriebssystem mit Linux-Kern biete "mehr inhärente Sicherheit", so Schmidt.

Vor wenigen Tagen hatte Acer dementiert, ein Notebook mit Googles neuem Betriebssystem auszuliefern.

Die Entwicklung des Betriebssystems schreitet indes voran: Um eine aktuelle Version aus dem Quellcode zu bauen, verwenden Entwickler das von Gentoo bekannte Emerge- und Portage-Werkzeuge, denn damit verkürzt sich auch die Entwicklungszeit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  4. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

NussNougatMan 03. Jun 2010

Tja.. nur schade, das heute so viele Unternehmen Gewinnabsprachen machen. Es gab so...

the special one 03. Jun 2010

Ach komm, machst jetzt den Horst Köhler hier? Mal bei nem bisschen schärferen Ton gleich...

AMIGA 03. Jun 2010

Ich geb Dir schon recht dass viele Leute die Masse an Funktionen von Office und Windows...

Himmerlarschund... 03. Jun 2010

beeindruckend.

Jahasse 03. Jun 2010

Hasse Rescht!


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    •  /