Abo
  • Services:
Anzeige
DRAM-Trends aus Taiwan: Blinkende Speicherkühler und DDR3 über 2.500 MHz

G.Skill mit kurzen Latenzen, Corsair blinkt

Speichertimings von G.Skill
Speichertimings von G.Skill
Bereits kurz vor der Computex hatte G.Skill seine neuen High-End-Module angekündigt, die bei ebenfalls 1,65 Volt auf immerhin 2.000 MHz effektiv kommen. Dabei sind die Latenzen dann mit 7-9-7-24 niedriger als bei Kingstons Produkten. G.Skill führte die Module auch im Quartett auf einem 890FX-Mainboard von Asus im Zusammenspiel mit AMDs 6-Kern-Prozessor Phenom II X6 vor. Damit ergeben sich 8 GByte DRAM mit hohem Takt, Kingstons Triple-Channel-Kit für Intel-Plattformen kommt maximal auf 6 GByte.

Anzeige

Corsair, einer der Pioniere der High-End-DRAMs, protzt derweil nicht mit neuen Taktrekorden - Triple-Channel-Kits hat das Unternehmen mit effektiv 2.000 MHz schon länger im Angebot. Statt mehr Takt gibt es zur Computex mehr 'Bling': Der Speicherkühler von Corsair ist jetzt beleuchtet. Das erinnert nicht nur an Module der Serien 'XMS Pro' und 'Xper', die das Unternehmen einige Jahre lang anbot, es erfüllt auch einen ähnlichen Zweck. Der Speicherkühler zeigt die direkt am Modul gemessene Temperatur an, was beim Ausloten von Maximalwerten für Takt und Spannung hilfreich ist.

Anders als die früheren Module, bei denen die LED-Anzeigen direkt auf dem Speicherriegel angebracht waren, stellt der 'Airflow Pro' getaufte Kühler nur in Balkensegmente die Parameter dar, nicht mehr den absoluten Wert in Ziffern. Nötig sind dafür Corsair-Module, deren Typenbezeichnung mit CMT oder CMP beginnt, sie bieten den nötigen Anschluss, um ihre Zustände an den Kühler zu übermitteln.

Preise und Liefertermine nannten G.Skill und Corsair für ihre Produkte noch nicht, für die Triple-Channel-Kits von Kingston gibt es immerhin Angaben in US-Dollar. Drei Module à 1 GByte kosten um 250 Dollar, für drei 2-GByte-Module sind rund 540 Dollar zu bezahlen. Dafür ist dann auch gleich ein Kühler ähnlich dem von Corsair enthalten, der aber nur Luft macht und kein Licht.

 DRAM-Trends aus Taiwan: Blinkende Speicherkühler und DDR3 über 2.500 MHz

eye home zur Startseite
IchundIch 03. Jun 2010

Kann ja sein, aber... Dein Computer blinkt jetzt ganz tief innen drin, mit diesem neuen...

nie (Golem.de) 03. Jun 2010

Dafür wird das natürlich nicht genutzt, sondern als Testplattform, u.a. um solche Fragen...

zysch0 03. Jun 2010

Wenn die Strafen niedriger sind, als der Gewinn, wie würdest du dann handeln?

GetALife 03. Jun 2010

Ihre Meinung ist uns wichtig!

-SPAM- 02. Jun 2010

nur noch die Kühlschrankbeleuchtung? Mir fällt da spontan die innen Beleutung von CD/DVD...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Mainzer Stadtwerke AG, Mainz
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: 4 GByte RAM

    unbuntu | 00:07

  2. bei mir genau umgekehrt ...

    quark2017 | 00:07

  3. Re: "Display ist ausreichend scharf" wohl zuviel...

    Smolo | 00:06

  4. Re: Immernoch der einzige brauchbare

    lucky_luke81 | 20.10. 23:59

  5. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    EvilDragon | 20.10. 23:55


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel