• IT-Karriere:
  • Services:

App Store

Apple verbannt Diashow-Software My Frame

My Frame heißt das jüngste Opfer von Apples restriktiver App-Store-Politik. Die bereits mehrfach von Apple geprüfte Diashow-Software für iPhone und iPad wurde aus dem App Store entfernt. Sämtliche Investitionen der Herstellerfirma in die Software sind damit verloren.

Artikel veröffentlicht am ,
App Store: Apple verbannt Diashow-Software My Frame

Das australische Softwareunternehmen Groundhog Software hat mit My Frame eine Diashow-Software für das iPhone entwickelt. Mittlerweile wurde die Software an das iPad angepasst und kann darauf bildschirmfüllend verwendet werden. Allerdings wurde das Produkt nun von Apple aus dem App Store entfernt.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  2. thyssenkrupp Digital Projects, Essen

In einem Blogbeitrag kritisiert ein Groundhog-Mitarbeiter die Hintergründe zu Apples Entscheidung. Noch Ende April 2010 verteidigte just dieser Mitarbeiter Apples restriktive App-Store-Politik. Die aktuelle Entscheidung von Apple bleibt für den Groundhog-Mitarbeiter unverständlich. Denn Apple habe die Software aufgrund von Updates bereits dreimal geprüft und jeweils eine Freigabe für die Veröffentlichung im App Store erteilt.

Nach Ansicht von Apple handele es sich bei My Frame allerdings nicht um eine Diashow-Software, sondern um eine Applikation, die Widgets einbindet. My Frame kann unter anderem Twitter-Feed, Wetterinformationen und Geburtstagserinnerungen anzeigen. Damit ist die Software für Steve Jobs ein Desktopersatz und einen Desktopersatz erlaubt Apple weder auf dem iPhone noch auf dem iPad.

Apple ist ein Risiko für Entwickler

Der jüngste Vorfall im App Store zeigt abermals, dass Entwickler von iPhone- oder iPad-Applikationen vollständig von Apples Gnade abhängig sind. Groundhog hat nach eigenen Angaben viel Geld für die Entwicklung der Software investiert. Da der Hersteller das Produkt nun nicht mehr im App Store anbieten darf, können die Investitionen nicht mehr hereingeholt werden. Die Entscheidungen von Apple lassen vermuten, dass der Konzern die Tragweite solcher Entscheidungen gar nicht absieht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  2. 77,90€ (Bestpreis!)
  3. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Blork 07. Jun 2010

Wie der Trabbi. Kann auch wenig, sah immer gleich aus und man musste lange drauf warten.

chosenkys 07. Jun 2010

Und alle Verkäufer sind sicher sehr traurig von Apple Millionen bekommen zu haben :)

Der Kaiser! 06. Jun 2010

Und wenn keiner hinguckt wird es wieder rausgeworfen..

DasIstInteressant 04. Jun 2010

Wenn die Applikation eine derartige finanzielle Wichtigkeit für Groundhog aufweist...

Sebmaster 04. Jun 2010

Apple - Think different, Think like us ;)


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /