Abo
  • Services:
Anzeige
Steve Jobs: Die Idee für das iPad kam vor dem iPhone

Steve Jobs

Die Idee für das iPad kam vor dem iPhone

Apple hatte die Idee für das iPad schon vor mehr als vier Jahren, stellte die Planung aber zurück, um zuerst das iPhone zu entwickeln. Darüber sprach Apple-Chef Steve Jobs in einem Interview.

Steve Jobs hat in einem Interview erklärt, dass Apple den Plan für das iPad schon vor dem iPhone hatte. Jobs, der auf der D8 Konferenz von "D: All Things Digital" mit den IT-Journalisten Walt Mossberg und Kara Swisher sprach, sagte: "Ich verrate Ihnen ein Geheimnis. Ich habe mit dem Tablet angefangen. Ich hatte die Idee für ein Glasdisplay, ein Multitouchdisplay, auf dem man mit den Fingern tippen kann. Ich habe mit unseren Leuten darüber gesprochen. Und sechs Monate später kamen sie mit einem erstaunlichen Display zu mir."

Anzeige

Jobs habe das Multitouchdisplay einem seiner "wirklich genialen" Experten für Benutzeroberflächen im Unternehmen gezeigt. Dem sei es gelungen, eine Scrollfunktion und einige andere Dinge zu implementieren. "Da dachte ich, mein Gott, daraus können wir ein Telefon machen. Und wir haben das Tablet zur Seite gelegt und begonnen, am iPhone zu arbeiten." Da Apple im Januar 2007 einen Prototyp des iPhones der Öffentlichkeit vorgestellt hat, dürfte sich das von Jobs Erzählte vor über vier Jahren abgespielt haben.

Die Transformation des PCs zu neuen Formfaktoren sei für manche Menschen schwer zu akzeptieren, sagte Jobs auf der Konferenz, die vom Wall Street Journal veranstaltet wird. Der PC sei zwar genial, aber nicht komfortabel zu nutzen.

Im Januar 2008 veröffentlichte Wired einen Artikel zur Entstehungsgeschichte des iPhones, in dem es heißt, dass Apples Hardwareentwickler circa ein Jahr an dem Touchscreen für einen Tablet PC gearbeitet hätten. Sie hätten Jobs überzeugt, dass sie ein ähnliches Interface für ein Mobiltelefon bauen könnten. Die New York Times New York Times berichtete zuvor, dass die Multitouchtechnik ursprünglich im Rahmen eines Projekts mit dem Codenamen Safari Pad entstanden sei und für ein Notepad entwickelt wurde. Jobs habe die Technik dann für das iPhone eingesetzt.


eye home zur Startseite
lulu23 04. Jun 2010

Ähm, er ging nicht auf den Artikel ein sonder auf den vorherigen Post. Lies doch bitte...

kahfkjasfjasjfa... 03. Jun 2010

Stimmt. Darum haben auch 90% der Computer-Anwender Windows. Lemminge eben! Kleine Frage...

xrl 03. Jun 2010

@gelbsucht ich lese schon seit jahren die nachrichten bei golem.de und bin schockiert was...

Schrift 02. Jun 2010

Das hatte aber eine Tastatur. Schrift direkt auf die Bildfläche zu bringen, das konnte...

bbbbb 02. Jun 2010

und welchen aufstrich schmiert der herr jobs sich morgens aufs brot?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. 13,99€
  3. (-15%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Muhahahahaha

    Mingfu | 15:00

  2. Irgendwie glaube ich der Telekom nicht.

    chaos1823 | 14:59

  3. Re: Problem: Generierung von Bitcoin-Vermögen

    Danijoo | 14:59

  4. Re: Verschwörungstheoretiker wiedermal widerlegt?

    David64Bit | 14:55

  5. Sie werden sich in Kürze auf uns stürzen - ohne...

    cicero | 14:53


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel