Abo
  • Services:

Steve Jobs

Die Idee für das iPad kam vor dem iPhone

Apple hatte die Idee für das iPad schon vor mehr als vier Jahren, stellte die Planung aber zurück, um zuerst das iPhone zu entwickeln. Darüber sprach Apple-Chef Steve Jobs in einem Interview.

Artikel veröffentlicht am ,
Steve Jobs: Die Idee für das iPad kam vor dem iPhone

Steve Jobs hat in einem Interview erklärt, dass Apple den Plan für das iPad schon vor dem iPhone hatte. Jobs, der auf der D8 Konferenz von "D: All Things Digital" mit den IT-Journalisten Walt Mossberg und Kara Swisher sprach, sagte: "Ich verrate Ihnen ein Geheimnis. Ich habe mit dem Tablet angefangen. Ich hatte die Idee für ein Glasdisplay, ein Multitouchdisplay, auf dem man mit den Fingern tippen kann. Ich habe mit unseren Leuten darüber gesprochen. Und sechs Monate später kamen sie mit einem erstaunlichen Display zu mir."

Stellenmarkt
  1. I. G. Bauerhin GmbH, Gründau
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Jobs habe das Multitouchdisplay einem seiner "wirklich genialen" Experten für Benutzeroberflächen im Unternehmen gezeigt. Dem sei es gelungen, eine Scrollfunktion und einige andere Dinge zu implementieren. "Da dachte ich, mein Gott, daraus können wir ein Telefon machen. Und wir haben das Tablet zur Seite gelegt und begonnen, am iPhone zu arbeiten." Da Apple im Januar 2007 einen Prototyp des iPhones der Öffentlichkeit vorgestellt hat, dürfte sich das von Jobs Erzählte vor über vier Jahren abgespielt haben.

Die Transformation des PCs zu neuen Formfaktoren sei für manche Menschen schwer zu akzeptieren, sagte Jobs auf der Konferenz, die vom Wall Street Journal veranstaltet wird. Der PC sei zwar genial, aber nicht komfortabel zu nutzen.

Im Januar 2008 veröffentlichte Wired einen Artikel zur Entstehungsgeschichte des iPhones, in dem es heißt, dass Apples Hardwareentwickler circa ein Jahr an dem Touchscreen für einen Tablet PC gearbeitet hätten. Sie hätten Jobs überzeugt, dass sie ein ähnliches Interface für ein Mobiltelefon bauen könnten. Die New York Times New York Times berichtete zuvor, dass die Multitouchtechnik ursprünglich im Rahmen eines Projekts mit dem Codenamen Safari Pad entstanden sei und für ein Notepad entwickelt wurde. Jobs habe die Technik dann für das iPhone eingesetzt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 4,99€
  4. 19,49€

lulu23 04. Jun 2010

Ähm, er ging nicht auf den Artikel ein sonder auf den vorherigen Post. Lies doch bitte...

kahfkjasfjasjfa... 03. Jun 2010

Stimmt. Darum haben auch 90% der Computer-Anwender Windows. Lemminge eben! Kleine Frage...

xrl 03. Jun 2010

@gelbsucht ich lese schon seit jahren die nachrichten bei golem.de und bin schockiert was...

Schrift 02. Jun 2010

Das hatte aber eine Tastatur. Schrift direkt auf die Bildfläche zu bringen, das konnte...

bbbbb 02. Jun 2010

und welchen aufstrich schmiert der herr jobs sich morgens aufs brot?


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /