Demo von Llano

AMD zeigt erstmals Fusion-Prozessor APU mit DirectX-11

In Taipeh hat AMD zum ersten Mal seine "Accelerated Processing Unit" (APU) im Betrieb mit einem DirectX-11-Spiel gezeigt. Auch erste Muster stehen kurz vor der Auslieferung an Gerätehersteller.

Artikel veröffentlicht am ,
Demo von Llano: AMD zeigt erstmals Fusion-Prozessor APU mit DirectX-11

AMD-Vize Rick Bergman, Chef der Entwicklung von CPUs und GPUs, hat auf der Computex das Spiel "Alien vs. Predator" in der DirectX-11-Version auf einer APU gezeigt. Bei der Anmoderation versprach er sich zunächst mit "fahrt das Video ab", danach erklärte er aber, es habe sich um eine Livevorführung von AMDs kommendem Chip "Llano" gehandelt.

Stellenmarkt
  1. Head of ML Operations (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, München
  2. Senior Android Entwickler (m/w/d)
    intive GmbH, München, Regensburg
Detailsuche

Mit Llano, der unter anderem für Netbooks gedacht ist, und seinem großen Bruder Ontario will AMD erstmals eine leistungsfähige GPU zusammen mit CPU-Kernen auf einem Die vereinen. In der Welt der sparsamen SoCs für Handheld-Geräte ist das seit Jahren Alltag, auch Intel hat mit seinen aktuellen Atom-Prozessoren der Serie N400 CPU und GPU auf einem Die vereint - allerdings nur mit DirectX-9. Bei AMD sollen jedoch auch moderne Funktionen nach DirectX-11 inklusive Tessellation auf dem Die Platz finden.

"Stellen Sie sich die ganze HD-Welt des PCs in einem Netbook vor", sagte der AMD-Manager. Im Falle von Videos ermöglicht das zwar schon Nvidia mit seinen Ion-Chips, anspruchsvolle Spiele mit allen Effekten sind derzeit auf einem günstigen Mobilrechner aber noch nicht möglich.

Mit technischen Details wie Taktfrequenzen, dem Detailgrad des Spiels oder gar Bildern pro Sekunde geizte Bergman, der mit der Übernahme von ATI zu AMD gekommen war. Er erklärte jedoch, hinter den Kulissen der Computex würden die ersten APUs bereits PC-Herstellern gezeigt, die Bemusterung solle bald beginnen. Als Beleg für die gut angelaufene Vorserienproduktion zeigte Rick Bergman einen Wafer mit APUs. Zum Marktstart machte er weiterhin nur die von AMD bekannte Aussage: In der ersten Hälfte des Jahres 2011 soll es so weit sein.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Was AMD mit seinem Konzept "Fusion" neben mehr Grafikleistung auch für sehr kleine und günstige Geräte verfolgt, erklärte Microsoft-Vize Steve Guggenheimer. Wenn man sich darauf verlassen könne, dass neben hoher CPU- auch genügend Grafikleistung vorhanden sei, könne man die Darstellung von komplexen Webseiten zwischen den beiden Lösungen besser verteilen. Was weder AMD noch Microsoft bisher erklärt haben, ist die Art der Verknüpfung von CPU- und GPU-Funktionen auf Softwareebene. Rick Bergman erwähnte auf seinen Folien jedoch auch OpenCL. Die offene Schnittstelle dient wie Nvidias CUDA und Microsofts DirectX Compute zur Programmierung von GPUs für Rechenaufgaben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Spratz 04. Jun 2010

Für mich ist der Sinn eines Netbooks aber eben gerade nicht ein Allrounder zu sein, mit...

Failsafe 03. Jun 2010

Gemessen an der benötigten Transistorzahl, der Fläche am Die und dem Energieverbrauch...

Da seht ihr mal 02. Jun 2010

Da seht ihr mal, das billige Kunsstudenten (siehe china-meldung gestern mit den...

überhaupt noch 02. Jun 2010

Deine Oma braucht mehr als das Ipad ? Auf deinem Netbook gibts kein Premiere/Sky. Auf dem...

Edgar_Wibeau 02. Jun 2010

Trotzdem ist Ontario (mit Bobcat-Kernen) der _kleine_ Bruder von Llano, nicht der Große...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. Virtualisierung: Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11
    Virtualisierung
    Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11

    Das neue Parallels Desktop 17.1 kann unter einem Mac mit Intel oder Apple-Silicon-Prozessor eine Maschine für Windows 11 samt vTPM bereitstellen.

  3. Best Practices zur Absicherung der Cloud
     
    Best Practices zur Absicherung der Cloud

    Welchen Risiken und Bedrohungen ist die Unternehmens-IT bei der Nutzung von Cloud-Services ausgesetzt? Der Online-Workshop der Golem Akademie liefert wertvolle Konzepte für die IT-Praxis.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger [Werbung]
    •  /