Abo
  • Services:
Anzeige
iRobot: Minenräumen auf Roboterart

iRobot

Minenräumen auf Roboterart

Der US-Roboterhersteller iRobot hat einen Roboter vom Typ 710 Warrior mit einem Minenräumsystem ausgestattet. Der Roboter verschießt Sprengladungen, die dann einen Korridor in einem Minenfeld freimachen.

Das Entschärfen von Sprengkörpern ist eine Arbeit, die normalerweise Fingerspitzengefühl erfordert. Das haben die Roboter des US-Herstellers iRobot, weshalb die US-Armee sie gern einsetzt. Ein jetzt von iRobot vorgestellter Anti-Minen-Roboter räumt jedoch auf weniger subtile Weise, berichtet das US-Magazin Wired.

Anzeige

Minen sprengen

710 Warrior heißt der Roboter, der in wenigen Sekunden ein ganzes Feld von Anti-Personen-Minen befreit. Das geht nicht, indem er jeden Sprengkörper einzeln entschärft, der Roboter bringt sie vielmehr einfach alle zur Explosion. Dazu wurde er mit dem Anti-Personnel Obstacle Breaching System (Apobs) ausgestattet, das das US-Rüstungsunternehmen Ensign-Bickford Aerospace & Defense Company herstellt.

Das Apobs verschießt eine etwa 45 m lange Leine, an der Sprengladungen befestigt sind. Ist die Leine gelandet, werden die Ladungen ferngezündet. So sprengen sie einen 45 m langen und gut 1 m breiten Korridor in ein Minenfeld, durch den Soldaten das verminte Gelände passieren können.

Keine autonomen Kampfroboter

Hersteller iRobot legt Wert darauf, dass seine militärischen Roboter nur zu defensiven Zwecken eingesetzt und dabei von einem Menschen gesteuert werden. Im Interview mit Golem.de sagte Unternehmenschef Colin Angle im vergangenen Jahr: "Ich bin fest davon überzeugt, dass Roboter nicht schlau genug sind, um Entscheidungen über Leben und Tod zu fällen. Deshalb werden alle von uns gebauten militärischen Roboter immer von einem Menschen kontrolliert."

Wenn iRobot einen Roboter mit gefährlichen Gerätschaften ausrüste, beispielsweise mit einer Wasserkanone zum Entschärfen von Sprengsätzen, dann übernehme stets ein Mensch die Kontrolle über den Roboter. Nur er könne das gefährliche Gerät aktivieren, sagte Angle. Neben Robotern für das Militär baut iRobot erfolgreich Roboter für den Haushalt, darunter den robotischen Staubsauger Roomba.


eye home zur Startseite
Alkenix 07. Sep 2010

Ich hab auch überlegt ob ich mir so nen Gerät anschaffe. Oo Nur ich hab so meine...

Polizeibulle 02. Jun 2010

Vielleicht in Russland oder China. Denn wenn du Ahnung hättest (was du nicht hast...

WiePlump 02. Jun 2010

Sorry, aber das Teil ist absoluter schott und ich seh jetzt schon die friendly fire...

KKKOK 02. Jun 2010

ich finde das deutsche System zur Minenräumung wesentlich effektiver

narf 02. Jun 2010

http://www.nachrichten.de/panorama/Goettingen-Blindgaenger-Bombenexplosion-Entschaerfung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  4. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  2. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  3. Diamond Omega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  4. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  5. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  6. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  7. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  8. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  9. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  10. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Leider verpennt

    ArxTyrannus | 10:01

  2. Re: Vorbei sind die Zeiten...

    bark | 10:01

  3. Re: Meanwhile in Germany...

    Trollversteher | 10:01

  4. Re: Da fällt Trump die Kinnlade runter

    JensM | 10:00

  5. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    DY | 09:59


  1. 10:00

  2. 09:00

  3. 07:49

  4. 07:43

  5. 07:12

  6. 14:50

  7. 13:27

  8. 11:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel