Abo
  • Services:

iRobot

Minenräumen auf Roboterart

Der US-Roboterhersteller iRobot hat einen Roboter vom Typ 710 Warrior mit einem Minenräumsystem ausgestattet. Der Roboter verschießt Sprengladungen, die dann einen Korridor in einem Minenfeld freimachen.

Artikel veröffentlicht am ,
iRobot: Minenräumen auf Roboterart

Das Entschärfen von Sprengkörpern ist eine Arbeit, die normalerweise Fingerspitzengefühl erfordert. Das haben die Roboter des US-Herstellers iRobot, weshalb die US-Armee sie gern einsetzt. Ein jetzt von iRobot vorgestellter Anti-Minen-Roboter räumt jedoch auf weniger subtile Weise, berichtet das US-Magazin Wired.

Minen sprengen

Stellenmarkt
  1. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel bei Hamburg
  2. Senacor Technologies AG, verschiedene Standorte

710 Warrior heißt der Roboter, der in wenigen Sekunden ein ganzes Feld von Anti-Personen-Minen befreit. Das geht nicht, indem er jeden Sprengkörper einzeln entschärft, der Roboter bringt sie vielmehr einfach alle zur Explosion. Dazu wurde er mit dem Anti-Personnel Obstacle Breaching System (Apobs) ausgestattet, das das US-Rüstungsunternehmen Ensign-Bickford Aerospace & Defense Company herstellt.

Das Apobs verschießt eine etwa 45 m lange Leine, an der Sprengladungen befestigt sind. Ist die Leine gelandet, werden die Ladungen ferngezündet. So sprengen sie einen 45 m langen und gut 1 m breiten Korridor in ein Minenfeld, durch den Soldaten das verminte Gelände passieren können.

Keine autonomen Kampfroboter

Hersteller iRobot legt Wert darauf, dass seine militärischen Roboter nur zu defensiven Zwecken eingesetzt und dabei von einem Menschen gesteuert werden. Im Interview mit Golem.de sagte Unternehmenschef Colin Angle im vergangenen Jahr: "Ich bin fest davon überzeugt, dass Roboter nicht schlau genug sind, um Entscheidungen über Leben und Tod zu fällen. Deshalb werden alle von uns gebauten militärischen Roboter immer von einem Menschen kontrolliert."

Wenn iRobot einen Roboter mit gefährlichen Gerätschaften ausrüste, beispielsweise mit einer Wasserkanone zum Entschärfen von Sprengsätzen, dann übernehme stets ein Mensch die Kontrolle über den Roboter. Nur er könne das gefährliche Gerät aktivieren, sagte Angle. Neben Robotern für das Militär baut iRobot erfolgreich Roboter für den Haushalt, darunter den robotischen Staubsauger Roomba.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. bei Caseking kaufen

Alkenix 07. Sep 2010

Ich hab auch überlegt ob ich mir so nen Gerät anschaffe. Oo Nur ich hab so meine...

Polizeibulle 02. Jun 2010

Vielleicht in Russland oder China. Denn wenn du Ahnung hättest (was du nicht hast...

WiePlump 02. Jun 2010

Sorry, aber das Teil ist absoluter schott und ich seh jetzt schon die friendly fire...

KKKOK 02. Jun 2010

ich finde das deutsche System zur Minenräumung wesentlich effektiver

narf 02. Jun 2010

http://www.nachrichten.de/panorama/Goettingen-Blindgaenger-Bombenexplosion-Entschaerfung...


Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

    •  /