Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft antwortet Google: "Wir haben die Sicherheit von Windows im Griff"

Microsoft antwortet Google

"Wir haben die Sicherheit von Windows im Griff"

Microsoft hat Windows öffentlich verteidigt, nachdem berichtet worden war, dass Google das Betriebssystem aus Sicherheitsgründen nicht mehr im Unternehmen einsetzt.

Windows Communications Manager Brandon LeBlanc hat Windows gegen Kritik von Google im offiziellen Windows-Blog des Unternehmens verteidigt: "Sogar Hacker bestätigen, dass wir es schaffen, unser Produkt sicherer zu machen als jeder andere. Und es sind nicht nur Hacker, wichtige Partner und Marktführer wie Cisco bestätigen uns regelmäßig, dass wir bei unserem Engagement und bei den Ausgaben in dem Bereich vor anderen liegen."

Anzeige

LeBlanc hielt Google zudem vor, selbst Sicherheitsprobleme zu haben: So habe die Yale University vor einigen Monaten den Einsatz von Gmail und Google Apps for Education aus Sicherheits- und Datenschutzbedenken beendet. In den Medien werde darüber berichtet, dass für Mac OS gefährliche Malware im Umlauf sei.

Microsoft liefere Software- und Sicherheitsupdates so schnell wie möglich über Windows Update und Microsoft Update an die Kunden aus, so LeBlanc. Microsoft empfehle den Kunden dringend, Autoupdate zu nutzen, um vor Angriffen geschützt zu sein.

Windows 7 beinhalte Weiterentwicklungen für Bitlocker zur Datenträgerverschlüsselung, die Windows Firewall sei mit der neuen Version des Betriebssystems verbessert worden. Windows 7 werde zudem zusammen mit dem Internet Explorer 8 ausgeliefert, dessen Smartscreen-Filter sich als erfolgreich erwiesen habe. Windows 7 nutze zudem Address Space Layout Randomization (ASLR).

Mitarbeiter des Internetkonzerns Google hatten der britischen Financial Times gesagt, dass Google das Microsoft-Betriebssystem wegen Sicherheitsbedenken nicht mehr im Unternehmen einsetze. Nach Angriffen auf Googles IT-Infrastruktur von China aus, die im Januar 2010 bekanntgeworden waren, seien viele Google-Mitarbeiter von Windows-PC zu Mac OS und Linux gewechselt. Auf neuen Arbeitsplatz-PCs würde das Betriebssystem im Konzern nur noch mit ausdrücklicher Zustimmung des IT-Chefs des Konzerns installiert.


eye home zur Startseite
n00B 04. Jun 2010

Jo hast es erfasst, da mein Vorposter ja so freizuegig dem andern Postern angeboten hat...

spanther 03. Jun 2010

Na was kann er denn dafür, wenn er sich wie wir auch ernst mit dem Thema befassen und...

Headhunter 03. Jun 2010

Seit die Trolle aus dem Forum jetzt bei Golem einen Arbeitsvertrag haben?

nimeu 03. Jun 2010

Sorry, aber ich glaube wir reden an einander vorbei: Ich habe dich sicher nicht auflaufen...

domidada 03. Jun 2010

Das find ich das tolle an Windows. Windows Nutzer wissen wenigstens dass es Viren gibt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. flexis AG, Chemnitz
  2. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland
  3. Net at Work GmbH, Paderborn
  4. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants, Großraum Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 289€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. ASUS ZenWatch 2 Silber/Braun für 79€ statt 142,90€ im Preisvergleich und WD externe 2...
  3. (u. a. SanDisk SSD Plus 240 GB für 69€)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Tweets haben Stimmung in den USA beeinflusst

    Pjörn | 01:38

  2. Re: 4 von 5 Amerikanern glauben an Engel

    Phantom | 01:34

  3. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    FreierLukas | 01:34

  4. Re: "Erdgas- und Erdöl-Berechnungen"

    Handle | 01:29

  5. Re: Nicht so schwer:

    Handle | 01:26


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel