Abo
  • Services:

KDE SC

Version 4.4.4 mit überschaubaren Reparaturen

Die mit dem Codenamen Cheers bezeichnete Version 4.4.4 der KDE Software Compilation (KDE SC) ist mit geringfügigen Reparaturen freigegeben worden. Zusätzlich wurde an den Übersetzungen gearbeitet. Neue Funktionen bietet die aktuelle Version nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
KDE SC: Version 4.4.4 mit überschaubaren Reparaturen

Die KDE Software Compilation ist mit nur wenigen Reparaturen an einigen Softwarekomponenten in Version 4.4.4 erschienen. Die meisten Änderungen erfuhr der Dateimanager Dolphin, dessen Sortierfunktion überarbeitet wurde.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. Bechtle AG, Leipzig

Zusätzlich haben die Entwickler an der Schlüsselverwaltung KGpg gearbeitet und zwei Fehler entfernt, die das Programm zum Absturz brachten, etwa wenn ein Schlüssel zum zweiten Mal signiert werden sollte. Auch das Programm zur Verwaltung gepackter Archive, Ark, wurde verbessert, es kommt nun mit Sonderzeichen in Dateinamen in Zip-Archiven klar.

Darüber hinaus hat das KDE-SC-Team an den diversen Sprachdateien gearbeitet. Insgesamt sind die Reparaturen überschaubar. Die Entwickler sprechen von einem risikolosen Update.

Die Änderungen sind ausführlich in einer Changelog-Datei vermerkt. Der Quellcode steht auf den Serverseiten des Projekts zum Download zur Verfügung. Binärpakete für einige Linux-Distributionen sollen im Laufe der nächsten Tage in den jeweiligen Repositories zur Verfügung stehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Lunar 02. Jun 2010

KDE+Beta+Produktivsystem = Viele unnötige Überstunden :D Nutze ja selbst KDE, aber vor...

Satan 02. Jun 2010

vielleicht weils ein QT-bug ist?

watcher 02. Jun 2010

Hi Sir, gerade das scheint das Problem zu sein. Ich versuche das Fenster mit der Maus in...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /