Abo
  • Services:

Videokonvertierung

Software wandelt DSLR-Videos in editierfreundliche Formate

Magic Bullet Grinder ist eine Mac-OS-X-Software, die Videos aus Canon-Spiegelreflexkameras in Formate umwandelt, die mit professionellen Schnittwerkzeugen leicht bearbeitet werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Videokonvertierung: Software wandelt DSLR-Videos in editierfreundliche Formate

Der Magic Bullet Grinder kann den Videos aus Canons Spiegelreflexkameras außerdem Timecode-Informationen hinzufügen und Stellvertreter-Filmversionen (Proxys) erzeugen, die hochkomprimiert sind. Sie dienen dem Schnitt auf weniger leistungsfähigen Rechnern. Die Schnittinformationen werden dann genutzt, um sie auf schnelleren Rechnern später auf die hochauflösenden Videos anzuwenden.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Die Software kann Videos in Apple ProRes 444, Standard, ProRes Proxy und PhotoJPEG umwandeln. Magic Bullet Grinder bietet eine Stapelverarbeitung an, so dass mehrere Videos hintereinander abgearbeitet werden können. Außerdem werden Multicore-Systeme unterstützt, um mehrere Videos parallel zu konvertieren.

  • Magic Bullet Grinder - Startbildschirm
  • Magic Bullet Grinder - Auswahl der Konvertierungsparameter
Magic Bullet Grinder - Startbildschirm

Künftig soll der Magic Bullet Grinder neben Canon weitere DSLR-Marken unterstützen. Welche das sein werden, ließ der Hersteller Red Giant Software offen. Magic Bullet Grinder kostet rund 50 US-Dollar und kann online bezogen werden.

Eine Testversion steht nach einer Registrierung ebenfalls zur Verfügung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Ragnar 02. Jun 2010

http://vincentlaforet.smugmug.com/Laforet-Videos/Nocturne-Canon-1DMKIV-Video...

Kopf Schüttel 02. Jun 2010

@nate Die Videofunktion einer 500 Euro DSLR ist nicht oscarreif genug? Sorry, aber das...

Booyakasha 02. Jun 2010

Liebe Leute... bis auf den einen, der nen Thread zu Adobes Premiere der 5. CS Version...

vtakeoff 02. Jun 2010

Ein professionelles Tool verarbeitet die Daten direkt selber: http://blogs.adobe.com...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /