• IT-Karriere:
  • Services:

Multifunktionsgeräte

Panasonic mit Papiersparfunktionen

Panasonic hat eine Serie neuer Multifunktionsgeräte mit Schwarz-Weiß-Laserdrucker vorgestellt. Die KX-MB2000-Serie ist für kleine Unternehmen und Heimbenutzer gedacht und bedruckt A4-Papier.

Artikel veröffentlicht am ,

Panasonics KX-MB2000-Serie erreicht Druckgeschwindigkeiten von bis zu 24 Seiten pro Minute. Die Geräte unterscheiden sich durch ihre Netzwerkanschlüsse, Faxvorschau-Funktionen und das Fax. Die Kopierfunktion sämtlicher Geräte erlaubt das Vervielfältigen mehrerer Dokumente und den Druck auf eine Seite. Auch das soll Papier sparen. Die Scanauflösung liegt bei 9.600 dpi. Ein automatischer Dokumenteneinzug ist bei allen außer beim kleinsten Modell KX-MB2000G dabei.

  • Panasonic KX-MB2000
  • Panasonic KX-MB2010
  • Panasonic KX-MB2030
  • Panasonic KX-MB2010
  • Panasonic KX-MB2010
  • Panasonic KX-MB2000
  • Panasonic KX-MB2030
  • Panasonic KX-MB2000
  • Panasonic KX-MB2030
  • Panasonic KX-MB2030
Panasonic KX-MB2000
Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München

Der KX-MB2000G ist das preiswerteste der neuen Geräte. Er besitzt kein Fax und wird über USB angeschlossen. Der Preis liegt bei rund 180 Euro.

Die Faxfunktion fehlt auch beim KX-MB2010, der 260 Euro kostet. Er besitzt jedoch gegenüber dem 2000er Modell eine Netzwerkschnittstelle. Der KX-MB2025 (290 Euro) ist zudem mit einem Faxmodul ausgerüstet.

Der KX-MB2030 kann darüber hinaus eingehende Faxe vor dem Ausdruck am Rechner in einer Vorschau anzeigen. Hier kann sich der Nutzer entscheiden, das Fax auszudrucken, nur zu speichern oder zu löschen. Auch dieses Modell besitzt eine Netzwerkschnittstelle und kann darüber im Gegensatz zu den anderen Geräten mit Netzwerkanschluss auch über das Netz scannen. Die Dateien lassen sich per E-Mail versenden, in einem gemeinsam verwendeten Ordner (Scan to SMB) ablegen oder auf einem FTP-Server speichern, ohne einen PC nutzen zu müssen. Der KX-MB2030 kostet 360 Euro.

Panasonic legt allen Modelle die Windows-Software Easy Print bei. Damit lassen sich Microsoft-Office- und PDF-Dateien in einer Vorschauoption überprüfen. Darüber hinaus ist bei Bedarf das Layout veränderbar, indem die Seiten neu angeordnet werden oder die 2-in-1-Funktion (bis zu 16-in-1 wählbar) genutzt wird, um mehrere Seiten auf ein Blatt zu drucken. Darüber hinaus können Kopfzeilen, Fußnoten oder Wasserzeichen eingebaut werden.

Alle Modelle der neuen Panasonic-Serie KX-MB2000 sollen ab sofort erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Lala Satalin... 02. Jun 2010

Ich denke EasyPrint ist eine Firma, die diese Software für viele Druckerhersteller...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    •  /