Abo
  • Services:

Multifunktionsgeräte

Panasonic mit Papiersparfunktionen

Panasonic hat eine Serie neuer Multifunktionsgeräte mit Schwarz-Weiß-Laserdrucker vorgestellt. Die KX-MB2000-Serie ist für kleine Unternehmen und Heimbenutzer gedacht und bedruckt A4-Papier.

Artikel veröffentlicht am ,

Panasonics KX-MB2000-Serie erreicht Druckgeschwindigkeiten von bis zu 24 Seiten pro Minute. Die Geräte unterscheiden sich durch ihre Netzwerkanschlüsse, Faxvorschau-Funktionen und das Fax. Die Kopierfunktion sämtlicher Geräte erlaubt das Vervielfältigen mehrerer Dokumente und den Druck auf eine Seite. Auch das soll Papier sparen. Die Scanauflösung liegt bei 9.600 dpi. Ein automatischer Dokumenteneinzug ist bei allen außer beim kleinsten Modell KX-MB2000G dabei.

  • Panasonic KX-MB2000
  • Panasonic KX-MB2010
  • Panasonic KX-MB2030
  • Panasonic KX-MB2010
  • Panasonic KX-MB2010
  • Panasonic KX-MB2000
  • Panasonic KX-MB2030
  • Panasonic KX-MB2000
  • Panasonic KX-MB2030
  • Panasonic KX-MB2030
Panasonic KX-MB2000
Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Der KX-MB2000G ist das preiswerteste der neuen Geräte. Er besitzt kein Fax und wird über USB angeschlossen. Der Preis liegt bei rund 180 Euro.

Die Faxfunktion fehlt auch beim KX-MB2010, der 260 Euro kostet. Er besitzt jedoch gegenüber dem 2000er Modell eine Netzwerkschnittstelle. Der KX-MB2025 (290 Euro) ist zudem mit einem Faxmodul ausgerüstet.

Der KX-MB2030 kann darüber hinaus eingehende Faxe vor dem Ausdruck am Rechner in einer Vorschau anzeigen. Hier kann sich der Nutzer entscheiden, das Fax auszudrucken, nur zu speichern oder zu löschen. Auch dieses Modell besitzt eine Netzwerkschnittstelle und kann darüber im Gegensatz zu den anderen Geräten mit Netzwerkanschluss auch über das Netz scannen. Die Dateien lassen sich per E-Mail versenden, in einem gemeinsam verwendeten Ordner (Scan to SMB) ablegen oder auf einem FTP-Server speichern, ohne einen PC nutzen zu müssen. Der KX-MB2030 kostet 360 Euro.

Panasonic legt allen Modelle die Windows-Software Easy Print bei. Damit lassen sich Microsoft-Office- und PDF-Dateien in einer Vorschauoption überprüfen. Darüber hinaus ist bei Bedarf das Layout veränderbar, indem die Seiten neu angeordnet werden oder die 2-in-1-Funktion (bis zu 16-in-1 wählbar) genutzt wird, um mehrere Seiten auf ein Blatt zu drucken. Darüber hinaus können Kopfzeilen, Fußnoten oder Wasserzeichen eingebaut werden.

Alle Modelle der neuen Panasonic-Serie KX-MB2000 sollen ab sofort erhältlich sein.



Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 2,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Lala Satalin... 02. Jun 2010

Ich denke EasyPrint ist eine Firma, die diese Software für viele Druckerhersteller...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /