Abo
  • Services:

Amarok

Version 2.3.1 informiert über Veranstaltungen

Das Amarok-Team hat die Version 2.3.1 seines Musikplayers veröffentlicht. Über zwei neue Applets im mittleren Kontextfenster informiert Amarok über bevorstehende Veranstaltungen eines Künstlers und listet ähnliche Musikstücke auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Amarok: Version 2.3.1 informiert über Veranstaltungen

Über zwei neue Applets informiert Amarok 2.3.1, Codename "The Bell", über bevorstehende Veranstaltungen des Künstlers, dessen Musikstück der Player gerade abspielt. Zusätzlich zeigt Amarok Titel an, die dem aktuell gespielten Musikstück ähnlich sind. Dazu verwendet Amarok die Datenbank des Onlinemusikdiensts Last.fm.

  • Amarok 2.3.1
Amarok 2.3.1
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Mit dem automatisierten Playlist-Generator können Musikstücke nach Dateigröße oder Länge in Playlisten zusammengefasst werde. Damit halten die Smart Playlists auch in die Version 2.x des Musikplayers Einzug. Zusätzlich haben die Entwickler Fehler aufgespürt und behoben.

Amarok 2.3.1 liegt als Quellcode auf den Webseiten des Projekts zum Download bereit, Binärpakete für die Repositories einzelner Linux-Distributionen stehen bereits zur Verfügung, etwa über die PPA-Repositories für Kubuntu 9.10 "Karmic Koala". Weitere sollen in wenigen Tagen folgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 19,99€
  3. 69,95€
  4. (-68%) 12,99€

Harlekin 02. Jun 2010

foobar2000 kann eigentlich alles und das sehr gut. Ist anpassbar ohne Ende, was aber am...

huibuhu 02. Jun 2010

juhu, auf sowas hab ich schon lange gewartet...das amarok 2 gedöns is ja der totale müll...

xml basiert 02. Jun 2010

@olf und @carli: Vielen Dank. Ausnahmsweise mal konstruktive Diskussionen. Last.fm ist...

exothermal 02. Jun 2010

Ich hab meinen Amarok hier komplett ohne Phonon Unterstützung kompilert und es läuft...

Johannes Obermayr 01. Jun 2010

http://cia.vc/stats/author/jobermayr/.message/10e2e Sollte selbsterklärend sein ...


Folgen Sie uns
       


V-Rally 4 - Golem.de live

Michael schaut sich die PC-Version von V-Rally 4 an, die in einigen Punkten deutlich besser ist als die Konsolenfassung.

V-Rally 4 - Golem.de live Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /