Abo
  • IT-Karriere:

Amarok

Version 2.3.1 informiert über Veranstaltungen

Das Amarok-Team hat die Version 2.3.1 seines Musikplayers veröffentlicht. Über zwei neue Applets im mittleren Kontextfenster informiert Amarok über bevorstehende Veranstaltungen eines Künstlers und listet ähnliche Musikstücke auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Amarok: Version 2.3.1 informiert über Veranstaltungen

Über zwei neue Applets informiert Amarok 2.3.1, Codename "The Bell", über bevorstehende Veranstaltungen des Künstlers, dessen Musikstück der Player gerade abspielt. Zusätzlich zeigt Amarok Titel an, die dem aktuell gespielten Musikstück ähnlich sind. Dazu verwendet Amarok die Datenbank des Onlinemusikdiensts Last.fm.

  • Amarok 2.3.1
Amarok 2.3.1
Stellenmarkt
  1. Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co KG, Köln
  2. zero, Bremen

Mit dem automatisierten Playlist-Generator können Musikstücke nach Dateigröße oder Länge in Playlisten zusammengefasst werde. Damit halten die Smart Playlists auch in die Version 2.x des Musikplayers Einzug. Zusätzlich haben die Entwickler Fehler aufgespürt und behoben.

Amarok 2.3.1 liegt als Quellcode auf den Webseiten des Projekts zum Download bereit, Binärpakete für die Repositories einzelner Linux-Distributionen stehen bereits zur Verfügung, etwa über die PPA-Repositories für Kubuntu 9.10 "Karmic Koala". Weitere sollen in wenigen Tagen folgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 3,99€ statt 19,99€
  3. 14,95€
  4. 2,99€

Harlekin 02. Jun 2010

foobar2000 kann eigentlich alles und das sehr gut. Ist anpassbar ohne Ende, was aber am...

huibuhu 02. Jun 2010

juhu, auf sowas hab ich schon lange gewartet...das amarok 2 gedöns is ja der totale müll...

xml basiert 02. Jun 2010

@olf und @carli: Vielen Dank. Ausnahmsweise mal konstruktive Diskussionen. Last.fm ist...

exothermal 02. Jun 2010

Ich hab meinen Amarok hier komplett ohne Phonon Unterstützung kompilert und es läuft...

Johannes Obermayr 01. Jun 2010

http://cia.vc/stats/author/jobermayr/.message/10e2e Sollte selbsterklärend sein ...


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
    Bundestagsanhörung
    Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

    Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
    Ein Bericht von Justus Staufburg

    1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
    2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
    3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

      •  /