Abo
  • Services:

Videoüberwachung

Wenn die Überwachungskamera Notizen macht

Eine von US-Wissenschaftlern entwickelte Software kann Videos analysieren und beschreiben, was auf den Bildern zu sehen ist. Die Software lässt sich für Überwachungssysteme nutzen, aber auch zur Videosuche.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Kamera, die das, was sie aufnimmt, auch gleich protokolliert, haben Wissenschaftler der Universität des US-Bundesstaates Kalifornien in Los Angeles (UCLA) zusammen mit dem US-Softwareunternehmen Objectvideo entwickelt, berichtet das US-Wissenschaftsmagazin Technology Review. Das System analysiert ein Video, erkennt das darauf Abgebildete und listet es in Sprachform auf.

Bilder beschreiben

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. SICK AG, Hamburg

Bild zu Text (Image to Text, I2T) nennen die Wissenschaftler um den UCLA-Informatiker Song-Chun Zhu ihr System. Es zerlegt zunächst das Bild in Hintergrund und Objekte wie Fahrzeuge, Bäume oder Menschen. Diese kann das System noch einmal einzeln erfassen, also die Gliedmaßen eines Menschen oder die Räder eines Autos.

Als Nächstes analysiert das System diese Objekte. Dazu gleicht es die Bilder mit einer Datenbank ab, in der etwa zwei Millionen Bilder von Objekten gespeichert sind. Dann liefert es die Beschreibung des Bildes. Um die Datenbank mit den Bildern aufzubauen, hat Zhu 2005 ein Institut in China gegründet. Das wiederum engagierte eine Reihe von Kunststudenten, die die Bilder mit Beschreibungen versahen.

Bewegungen erkennen

Das System erkennt zudem Bewegungen und notiert diese, etwa wenn ein Auto durch die Szenerie fährt. Manchmal, so Zhu, erkenne es sogar, wenn ein Auto oder ein anderes Objekt nach einer Weile wieder ins Bild komme.

Zhu und seine Kollegen haben das I2T-System zusammen mit dem Unternehmen Objectvideo anhand eines Videoüberwachungssystems getestet. I2T könnte aber auch für die Suche in Videoangeboten wie Youtube eingesetzt werden, sagt Zhu.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 264,00€
  2. ab 479€
  3. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  4. Für 150€ kaufen und 75€ sparen

spanther 02. Jun 2010

LOL das ist das erste Mal, das ich bei SouthPark lachen musste xD

ä 01. Jun 2010

...jedoch ist die praxis im moment nicht annähernd so gut wie die theorie.

schäuble 01. Jun 2010

weiterer text

Garten-Nacht... 01. Jun 2010

Weiß jemand, welche Überwachungssoftware, dieses I2T-System integrieren wird?


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    •  /