Abo
  • Services:

Intel-Prozessoren für Netbooks

Neue Atoms brauchen 1 Watt mehr

Die neuen Atom-CPUs N455 und N475 sind stromhungriger als ihre Vorgänger. Zwar unterstützen sie auch DDR3, was eigentlich sparsamer ist, die TDP der neuen Prozessoren gibt Intel aber mit 1 Watt mehr als bei den Atoms an, die nur DDR2-Speicher ansprechen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Intel-Prozessoren für Netbooks: Neue Atoms brauchen 1 Watt mehr

Intel Deutschland bestätigte Golem.de, dass die TDP für die beiden neuen Atoms bei 6,5 Watt liegt. Ihre Pendants, die bis auf die Beschränkung auf DDR2-Speicher identisch sind, standen bisher in Intels Datenblättern mit 5,5 Watt TDP. Eine Erklärung dafür gibt es bisher nicht - vermutlich ist der neue Speichercontroller für die erhöhte Leistungsaufnahme verantwortlich.

Prozessor Takt Kerne / Threads L2-Cache Speicher TDP OEM-Preis (US-Dollar)
Atom N450 1,66 GHz 1 / 2 512 KByte DDR2 5,5 Watt 64$
Atom N455 1,66 GHz 1 / 2 512 KByte DDR2/3 6,5 Watt 64$
Atom N470 1,83 GHz 1 / 2 512 KByte DDR2 6,5 Watt 75$
Atom N475 1,83 GHz 1 / 2 512 KByte DDR2/3 6,5 Watt 75$
Aktuelle Netbook-Atoms, Quelle: Intel Deutschland
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. Salzgitter Mannesmann Stahlhandel GmbH, Düsseldorf


Damit egalisiert sich der theoretische Vorteil der neuen Speicherart. Auf dem Papier sehen die Spezifikationen der JEDEC für DDR2 maximal 1,8 Volt vor, für DDR3 gelten 1,5 Volt. In der Praxis geben die Hersteller von SO-DIMMs mit 1 und 2 GByte, wie sie für Netbooks üblich sind, aber für ihre Module in beiden Bauformen Leistungsaufnahmen von unter 1 Watt an. Da Netbooks mit den neuen Prozessoren noch nicht verfügbar sind, lässt sich auch nicht überprüfen, ob die Art des Speichers einen Einfluss auf die Laufzeit hat, oder ob die neuen Atoms stets mehr Leistung aufnehmen als ihre Vorgänger.

Um die niedrigen Preise von Netbooks stabil zu halten, sind die beiden neuen Prozessoren für die Hersteller aber dringend nötig: DDR2-Speicher ist in den letzten Monaten kontinuierlich teurer als DDR3-SDRAM geworden, weil nahezu alle neuen PCs mit der moderneren Speicherform ausgestattet sind und die Nachfrage nach DDR2 sinkt. Vorteile in der Rechenleistung sind durch den neuen Speicher für Atoms auch nicht zu erwarten, bei beiden Versionen der Atoms werden maximal effektiv 667 MHz Takt für die Speichermodule unterstützt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€

Dorsai! 02. Jun 2010

Sehr elegant formuliert ;-) Zum ersten Mal verstehe ich Angebot und Nachfrage wirklich...

öbb 02. Jun 2010

afaik sind die 5,5w tdp des atoms inkl. chipsatz und sogar grafik, wenn ich mich nicht...

Tantalus 02. Jun 2010

Dazu kommt noch, dass in erster Linie die (teureren) Markenhersteller weiterhin die...

boar wie armselig 02. Jun 2010

Danke an Basan für die Bestätigung. Wenn man zwei verschiedene (so habe ich es...

BasAn 02. Jun 2010

Apple hat die Eigenerfindung "Displayport" unter einer kostenlosen Lizenz veröffentlicht...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /