Gerücht

Sims im Mittelalter

Burgen statt Bungalows und Schmied statt Sekretärin: Angeblich bastelt Electronic Arts an einer Mittelalter-Ausgabe seines Bestsellers Die Sims. Domains sichert sich der Publisher schon jetzt, Details gibt es voraussichtlich erst im Rahmen der Spielemesse E3.

Artikel veröffentlicht am ,
Gerücht: Sims im Mittelalter

In Branchenkreisen gibt es schon länger Gerüchte, dass Electronic Arts in seiner Reihe um Die Sims etwas völlig Neues ausprobieren möchte. Nun steht möglicherweise fest, in welche Richtung es geht: Der Publisher hat sich eine Reihe von Domains rund um den Namen The Sims Medieval gesichert, etwa TheSimsMedieval.net. Das deutet darauf hin, dass EA an einem Sims-Spiel arbeitet, das im Mittelalter angesiedelt ist; eventuell handelt es sich auch nur um eine Erweiterung. Offiziell gibt es noch keine Aussagen zu den Spekulationen, Details verrät das Unternehmen - wenn überhaupt - auf seiner Pressekonferenz im Rahmen der E3 am 14. Juni 2010.

Die Sims gehört zu den erfolgreichsten Reihen von EA, seit dem Start der Serie im Frühjahr 2000 sind rund 125 Millionen Exemplare - inklusive der Erweiterungen - über die weltweiten Ladentische gegangen. Derzeit kommt das Addon Traumkarrieren in den Handel, mit dem das Mitte 2009 veröffentlichte Die Sims 3 um weitere Berufe ergänzt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Robin Wut 02. Jun 2010

..eigentlich ein Mädchen-Game. EIGENTLICH! Denn wir Jungs müssen uns wie immer mit den...

ogmu 02. Jun 2010

Endlich mal ein vernünftiger Satz (oder auch zwei :) ) in diesem Forum!

BILD.de 02. Jun 2010

Hart rautiert. Und wenn die (ergo: deine) Alte im virtuellen Verlies wieder meckert gibt...

BILD.de 02. Jun 2010

Das sind ja auch Theken und keine klassischen Tische mit Beinen, Sie Horst. :)

Esquilax 02. Jun 2010

Vielleicht lassen sie sich ja was neues einfallen? Nur die Grundidee kommt von "Die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Solar Orbiter: Letzter Gruß an die Erde vor der wissenschaftlichen Mission
    Solar Orbiter
    Letzter Gruß an die Erde vor der wissenschaftlichen Mission

    Die Esa-Raumsonde Solar Orbiter soll zur Sonne fliegen. Mit ihrem Vorbeiflug an der Erde beginnt die wissenschaftliche Missionsphase.
    Von Patrick Klapetz

  2. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /