Abo
  • IT-Karriere:

Oak Trail

Intel will mit neuen Atoms in Tablets

Intel-Vize David Perlmutter hat auf der Computex eine nach eigenen Worten "ehrgeizige" Roadmap für den Atom-Prozessor vorgelegt. Ab sofort unterstützen zwei neue CPUs für Netbooks auch DDR3, Anfang 2011 soll eine neue Plattform sparsam genug für Tablets sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Oak Trail: Intel will mit neuen Atoms in Tablets

Perlmutter bestätigte in seiner Computex-Keynote die neue Plattform "Oak Trail", zu der es im Februar 2010 erste Gerüchte gab. Das ist für eine neue Intel-Plattform ungewöhnlich, in der Regel kündigt der Chiphersteller in Roadmaps, die mindestens zwölf Monate umfassen, solche Initiativen selbst an. Oak Trail ist aber eine Reaktion auf den boomenden Markt für Tablet-Computer, denn in diese Geräteklasse sollen die neuen Atom-CPUs nach Intels Willen Einzug halten.

  • Konzept-Netbook Canoe Lake
  • Intels Designstudie zu flachen Netbooks
  • 14 Millimeter: Intels Studie 'Canoe Lake'
  • Atom-Package der Pine-Trail-Plattform
  • Pine Trail: Atom und I/O-Baustein
14 Millimeter: Intels Studie 'Canoe Lake'
Inhalt:
  1. Oak Trail: Intel will mit neuen Atoms in Tablets
  2. Atom für Netbooks jetzt mit DDR3

Intels Leiter der Mobilabteilung erwähnte die Tablets in seiner Rede ausdrücklich, geizte aber mit technischen Details. Lediglich dass die Oak-Trail-SoCs nur die Hälfte der Leistungsaufnahme von Netbook-Plattformen aufweisen sollen, gab er an. Gemessen am Atom N450 mit 5,5 Watt TDP, der bereits Grafik und Speichercontroller auf einem Die mit der CPU vereint, dürfte Oak Trail also auf etwa 2,5 Watt kommen. Das ist für Tablets immer noch viel, typische ARM-SoCs kommen mit etwa 1 Watt aus.

Unbestätigten Angaben zufolge soll Oak Trail von der nächsten MID- und Smartphone-Plattform Moorestown abstammen, mit einem wesentlichen Unterschied: Für Moorestown hat Intel viele PC-Altlasten wie ACPI gestrichen, was aber den Einsatz von bestehenden Betriebssystemen wie Windows nahezu unmöglich macht. Diese Bestandteile sollen in Oak Trail wieder eingebaut werden. Anfang 2011 sollen erste Geräte mit Oak Trail erscheinen.

Während bei den Tablets bisher vor allem andere Erfolge feiern, ist Intel bei den Netbooks kaum schlagbar. Laut David Perlmutter wurden in den vergangenen zwei Jahren weltweit 50 Millionen der Minicomputer mit Atom-Prozessoren verkauft. Die bisherigen Plattformen dafür laufen nun aber Gefahr, zu teuer zu werden, da sie nur DDR2-Speicher unterstützen. DDR3 ist an den DRAM-Börsen inzwischen durch die starke Verbreitung günstig.

Atom für Netbooks jetzt mit DDR3 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 27,99€
  3. 2,49€
  4. 20,99€

Lala Satalin... 01. Jun 2010

Tja, wenn du meinst ;o). Leistung... Für Games ja, für Professionelles eher weniger.

MZ 01. Jun 2010

Jo, Alter, die sucken voll den Strom... ymmd

Lala Satalin... 01. Jun 2010

Kurz: HAL.

Lala Satalin... 01. Jun 2010

Das wird Windows sich auch. Die falsche Plattformpoliztik, die Intel und MS damals an den...


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /