Abo
  • Services:

Fisheye

Spezialobjektiv für Micro-Four-Thirds-Kameras

Panasonic hat mit dem Lumix G-Fisheye 3,5/8mm ein Spezialobjektiv für Micro-Four-Thirds-Kameras vorgestellt. Es kann ein formatfüllendes Bild mit einem Bildwinkel von 180 Grad darstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Panasonic-Objektiv besteht aus zehn Linsen in neun Gruppen. Gegenüber anderen Modellen für APS-C-Kameras ist es mit 60,7 mm Länge und einem Durchmesser von 51,7 mm recht leicht und klein. Das Gewicht liegt bei 165 Gramm.

  • Lumix G-Fisheye 3,5/8mm
Lumix G-Fisheye 3,5/8mm
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Mannheim
  2. Universität Konstanz, Konstanz

Der Aufnahme-Mindestabstand liegt bei 10 cm. Das Objektiv kann an entsprechenden Micro-Four-Thirds auch beim Videofilmen eingesetzt werden. Der Autofokus soll nach Angaben von Panasonic leise zu Werke gehen. Ob seine Arbeit dennoch mit auf den Videoton kommt, dürfte auch davon abhängen, ob die eingebauten Mikrofone oder ein externes Mikro an die Kamera angeschlossen werden.

Filter lassen sich bei diesem Objektiv nur an der Rückseite befestigen und nicht an der gewölbten Frontlinse. Das Panasonic Lumix G-Fisheye 3,5/8mm soll Ende Juli für rund 830 Euro auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 45,99€ (Release 12.10.)

Sensor 01. Jun 2010

Die 23 mm bei 70 mm Lichtkreis entsprechen ca. 7 mm beim 4/3 System. Damit ist die...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /