Abo
  • Services:
Anzeige

Panasonic

Lichtstarke Kamera mit 14,1 Megapixeln

Panasonic hat mit der Lumix DMC-FX70 eine Kompaktkamera mit einem recht lichtstarken Weitwinkelzoom vorgestellt, das eine Brennweite von 24 bis 120 mm (KB) abdeckt. Neben Fotos mit 14,1 Megapixeln werden auch Videos mit 720p aufgezeichnet.

Das Objektiv der Lumix FX70 ist mit F2,2 im Weitwinkel recht lichtstark. So soll der Fotograf bei vielen Fotosituationen auch ohne zusätzlichen Blitz auskommen. Im Telebereich liegt die Anfangsblendenöffnung allerdings bei F5,9. Gegen Verwackler ist ein optischer Bildstabilisator integriert. Außerdem kann das Aufnahmeprogramm "Bewegungsschärfe" automatisch für kurze Belichtungszeiten und angepasste ISO-Werte sorgen, wenn die Kamera schnell bewegte Motive erkennt. Die Kamera kann auch Pixel zusammenfassen und dadurch die Auflösung reduzieren. Diese Maßnahme dient der Rauschbekämpfung bei hohen ISO-Werten.

Anzeige
  • Panasonic Lumix DMC-FX70
  • Panasonic Lumix DMC-FX70
  • Panasonic Lumix DMC-FX70
  • Panasonic Lumix DMC-FX70
  • Panasonic Lumix DMC-FX70
  • Panasonic Lumix DMC-FX70
  • Panasonic Lumix DMC-FX70
  • Panasonic Lumix DMC-FX70
  • Panasonic Lumix DMC-FX70
Panasonic Lumix DMC-FX70

Auf den Autofokus und die Belichtungssteuerung wirkt außerdem eine Gesichtserkennung. Wer will, kann markierte Objekte mittels AF-Tracking (Schärfeverfolgung) immer im Schärfepunkt halten, auch wenn sie sich bewegen.

Die Kamera besitzt einen 7,5 cm (3 Zoll) großen Touchscreen mit 230.000 Pixeln, über den die Bedienung und Wiedergabe größtenteils gesteuert werden kann. Klassische Bedienelemente sind dennoch vorhanden. Zum Beispiel kann über den Touchscreen die Menüsteuerung erledigt oder der Schärfepunkt gesetzt werden.

Videomodus mit Zoom, Gesichtserkennung und Motivprogrammwahl

Die Kamera kann in 720p mit 30 Bildern pro Sekunde mit Mono-Ton auch filmen. Neben Motion-JPEG-Videos kann die FX70 im Format AVCHD-Lite aufzeichnen. Nicht nur beim Fotografieren, sondern auch beim Filmen können die Gesichtserkennung und die automatische Motivprogrammwahl sowie der Bildstabilisator und das Zoom eingesetzt werden. Schnitte können schon in der Kamera vorgenommen werden. Allerdings lassen sich Videosegmente nur löschen und nicht neu gruppieren.

Die Panasonic Lumix FX70 kann über ein optionales Mini-HDMI-Kabel an Displays, Fernseher und Projektoren angeschlossen werden. Das Gehäuse misst 102,5 x 55,0 x 22,8 mm und wiegt mit SD-Karte und Akku betriebsbereit rund 165 Gramm. Die Panasonic Lumix FX70 speichert auf SD-(HC-)Karten und soll ab Ende Juli 2010 für rund 330 Euro auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
HCeline 02. Jun 2010

Dazu würde mich sehr die technische Erklärung interessieren.

AlexK 02. Jun 2010

Ich ertrage diese idiotische Touch-Manie auch nicht! Immerhin tatscht man auf dem selben...

Muad'dib 02. Jun 2010

Baugrösse

Ricoh 01. Jun 2010

Mit 10 MP wäre sie aber wohl noch teurer.

Abraxxas 01. Jun 2010

Ja, im eigentlichen Sinne des Wortes. Siehe dazu auch unter der jeweiligen nach. Im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. domainfactory GmbH, Ismaning
  2. Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI, Efringen-Kirchen
  3. Provadis Partner für Bildung & Beratung GmbH, Frankfurt am Main
  4. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,55€
  2. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. eActros

    Elektrischer Mercedes-Benz-Lkw fährt schon 2018

  2. Snapdragon 5G

    Qualcomm nutzt Samsungs 7LPP-EUV-Fertigung

  3. Retrofit Kit

    Alte MacOS-Versionen für APFS fit machen

  4. Porto Santo

    Renault will Elektroinsel schaffen

  5. LED-Lampen

    Computer machen neues Licht

  6. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  7. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  8. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  9. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  10. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

  1. Re: Schade, kein Switch Port

    SilverEagle | 07:27

  2. Re: Blödsinn mit Blödsinn bekämpfen

    non_sense | 07:21

  3. Sehr guter Artikel!

    hcdlt | 07:20

  4. Re: Datenbanken, Container, Virtuelle Server...

    DetlevCM | 07:16

  5. Re: Palim palim

    Mett | 07:15


  1. 07:44

  2. 07:34

  3. 07:25

  4. 07:14

  5. 07:00

  6. 21:26

  7. 19:00

  8. 17:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel