Abo
  • Services:

Supercomputer

Linux dominiert auf den schnellsten Rechnern

ISC

Auf den 500 schnellsten Rechnern weltweit läuft zu über 90 Prozent das Betriebssystem Linux. Das hat die Weltrangliste nach Top500 ergeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Supercomputer: Linux dominiert auf den schnellsten Rechnern

Nach der Weltrangliste Top500 von Juni 2010 läuft auf 94 Prozent (470 von 500) aller Superrechner weltweit eine Linux-Distribution. An zweiter Stelle rangiert das Betriebssystem Unix (vornehmlich AIX) mit etwa 5 Prozent (25 von 500), gefolgt von Windows HPC 2008 mit 1 Prozent (5 von 500). Auf allen Rechnern unter den Top-10 läuft das quelloffene Betriebssystem, unter anderem auch die Linux-Distributionen Suse Linux Enterprise Server (SLES 9) und CentOS.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Platz eins unter den Supercomputern belegt der Cray XT5 "Jaguar" in den Oak Ridge Laboratorys in den USA mit einem Schnitt von 1,76 PFlop/s. Neu hinzugekommen ist der Nebulae-Rechner des National Supercomputing Centre (NSCS) in Shenzhen in China mit einem Spitzenwert von 2,98 PFlop/s, der höher liegt als der des Jaguar-Rechners mit 2,33 PFlop/s. Wegen des Durchschnittswerts von 1,27 PFlops erreicht der Superrechner aus China Rang zwei. Auf beiden läuft eine nicht näher bezeichnete Linux-Distribution.

Nebulae läuft auf insgesamt 120.640 Xeon-Kernen, die mit Tesla-C2050-GPUs von Nvidia beschleunigt werden, während der erstplatzierte Jaguar mit 224.162 Opteron-Prozessoren mit 2,6 GHz ausgestattet ist.

Die Benchmarks werden mit Hilfe der Linpack-Bibliothek erstellt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Rufus2010 19. Jun 2010

Du regst Dich unnötig auf denn folgendes solltest Du wissen: - UNIX stammt NICHT von BSD...

Rufus2010 19. Jun 2010

Du regst Dich unnötig auf denn folgendes solltest Du wissen: - UNIX stammt NICHT von BSD...

SoSchnell 03. Jun 2010

Der Jaguar ist so schnell, der berechnet die Endlosschleife in unter 8 Minuten.

dergenervte 02. Jun 2010

[_] Du hast schon mit Windows HPC gearbeitet.

anco 02. Jun 2010

Man könnte sagen, das zeigt eher deinen Mangel an Fantasie als die Qualität von Linux...


Folgen Sie uns
       


Bose Sleepbuds - Test

Stille Nacht? Die Bose Sleepbuds begegnen nächtlichen Störgeräuschen mit einem Klangteppich, wir haben sie ausprobiert.

Bose Sleepbuds - Test Video aufrufen
Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Agilität Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
  2. Studie Wo Frauen in der IT gut verdienen
  3. Freiberuflichkeit Bin ich zum Freelancer im IT-Business geeignet?

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /