• IT-Karriere:
  • Services:

Jugendschutz.net

Spielekonsolen "ungenügend" geschützt

Konsolen wie die Xbox 360 und die Playstation 3 verfügen über integrierte Jugendschutzsysteme, doch eine staatliche Organisation hält sie für wenig wirksam. Vor allem die Einrichtung der Filter wird kritisiert.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die erstmals getesteten Schutzfunktionen gängiger Spielekonsolen zeigten ungenügende Wirksamkeit, der Schutz war sehr umständlich zu aktivieren" - mit diesen Worten kritisiert Jugendschutz.net in seinem Jahresbericht die Jugendschutzsysteme auf Geräten wie der Xbox 360, Playstation 3 oder Nintendo Wii. Jugendschutz.net wurde von den für die Jugend zuständigen Landesministern gegründet, die Organisation berichtet direkt an die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM), die Bußgelder verhängen kann und sich traditionell lebhaft an Diskussionen beispielsweise über Gewalt in Spielen beteiligt.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Insgesamt hat Jugendschutz.net nach eigenen Angaben im Jahr 2009 rund 19.000 Angebote kontrolliert und dabei 2.400 Verstöße gegen den Jugendschutz registriert. Dabei handelte es sich vor allem um pornografische Seiten (42 Prozent). Besonders stark sei der Anteil der Angebote gestiegen, die Selbstgefährdungen propagieren - er beträgt rund 22 Prozent, eine Zunahme um 100 Prozent.

Die Jugendschützer berichten, dass mit Etablierung des Web 2.0 das Risiko für minderjährige Nutzerinnen und Nutzer gestiegen sei, online belästigt oder mit ungeeigneten Inhalten konfrontiert zu werden. Derzeit könne kein Filtersystem beispielsweise Videoplattformen oder soziale Netzwerke differenziert behandeln: Web-2.0-Dienste werden entweder komplett blockiert oder angezeigt. Jugendliche dürften jedoch von solchen Angeboten nicht vollständig ausgeschlossen werden: "Es gehört zu ihrer Lebenswelt, sich über SchülerVZ zu vernetzen oder sich unterhaltsame Videos bei Youtube anzusehen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  2. 77,90€ (Bestpreis!)
  3. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)

cartman 09. Jun 2010

himmel hast du einen an der klatsche... nur weil man's nicht sieht/hat/"zur verfügung...

ralf265 09. Jun 2010

Nun ja um sicheren Schutz vor Gewaltwebseiten und Abofallen zu haben, würde ich dir schon...

spanther 03. Jun 2010

Mh weiß ich nicht :/ Habe gedacht, wenn man adoptieren möchte, kann man sich nur das...

Hotohori 02. Jun 2010

Wie wollen Eltern Kindern auch was lehren, was sie selbst nicht können.............. ;)

Mac Jack 01. Jun 2010

Mich hat eher die Überschrift irritiert, warum sollten Konsolen geschützt werden?? O.o


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

    •  /