Abo
  • Services:

Gel-Drucker

Ricoh Aficio GX e2600 druckt ohne Tinte und Toner

Ricoh hat einen Farbdrucker mit Gel-Drucktechnik vorgestellt. Anstelle von flüssiger Tinte setzt die Gelsprinter Aficio GX e2600 eine gelartige Substanz ein. Mit einem besonders langen und breiten Druckkopf wird das Gel großflächig aufgetragen, die Druckgeschwindigkeit steigt dadurch.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Aficio GX e2600 soll bis zu 29 Farb- und Schwarz-Weiß-Seiten pro Minute ausdrucken können. Die erste Seite im Schwarz-Weiß-Modus soll nach sechs Sekunden Wartezeit vorliegen, bei Farbdrucken dauert es 7,5 Sekunden.

  • Ricoh Gelsprinter Aficio GX e2600
Ricoh Gelsprinter Aficio GX e2600
Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. BWI GmbH, Rheinbach

Die Druckauflösung liegt hochgerechnet bei 3.600 x 1.200 dpi. Der Drucker ist mit 16 MByte Speicher ausgerüstet und wird über USB angesprochen. Der Drucker misst 259 x 420 x 485 mm und wiegt ungefähr 14 kg. Der Strombedarf beim Drucken liegt bei rund 36 Watt, im Energiesparmodus sind es nach Herstellerangaben 2 Watt.

Der Papiervorrat beläuft sich auf 250 Blatt. Das Gerät verarbeitet neben Normalpapier auch solches für Tintenstrahler und Hochglanzpapiere und ist auch in der Lage, Umschläge zu bedrucken. Die Papierausgabekapazität liegt bei 150 Seiten.

Der Gel-Drucker arbeitet mit vier Tanks. Das darin enthaltene Gel härtet beim Kontakt mit Papier sofort aus, teilte Ricoh mit. Die Drucke sind nach Herstellerangaben nicht nur wasserfest sondern auch sonnenlichtresistent.

Das schwarze Gel soll 1.920 Seiten (bei fünfprozentiger Deckung) bedrucken. Bei den Farbkartuschen sind die Reichweiten nach Herstellerangaben nach ISO/IEC 24711 unter Verwendung des Testdokuments ISO/IEC 24712 unterschiedlich: Cyan reicht für 1.920 Blatt, Magenta für 1.560 Blatt und Gelb für 1.750 Blatt.

Ricoh legt Treiber für Windows (ab 2000) sowie Mac OS X bei. Der Gelsprinter Aficio GX e2600 soll ab sofort für rund 180 Euro im Handel verfügbar sein.




Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,49€
  2. 46,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 4,99€

holunderblüte 17. Nov 2010

HI, inzwischen Erfahrungen gemacht? Ich bin auch auf der suche nach was nicht...

lukullus II 01. Jun 2010

Nur, wenn die anderen alle keinen haben :D

ikken 01. Jun 2010

Es geht bei den Druckern um Office drucker und nicht um 0815 MediaMarkt. Solche Drucker...

Lala Satalin... 01. Jun 2010

Trotzdem sind viele Aussagen, die die Medien machen kapitalistischen Ursprungs und haben...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /