Abo
  • Services:

Casio

Kampfpreis für Reisekamera mit 10fach-Zoom

Casio hat mit der Exilim EX-H5 und der Exilim EX-FH25 zwei neue Kameras mit weitem Zoombereich vorgestellt. Die H5 arbeitet mit einer Brennweite von 24 bis 240 mm, die FH25 gar mit einem 20fach optischen Zoom. Die Reisekamera mit 10fach-Zoom kommt zu einem Kampfpreis auf den europäischen Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

Casios EX-H5 besitzt einen mechanischen Bildstabilisator, bei dem der Sensor Ausgleichsbewegungen vollführen kann, um der Verwacklung entgegenzuwirken. Die Auflösung des CCD-Sensors (1/2,3 Zoll) liegt bei 12,1 Megapixeln.

  • Casio Exilim EX-FH25
  • Casio Exilim EX-FH25
  • Casio Exilim EX-H5
  • Casio Exilim EX-H5
  • Casio Exilim EX-H5
  • Casio Exilim EX-H5
  • Casio Exilim EX-H5
  • Casio Exilim EX-H5
Casio Exilim EX-H5
Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Schaeffler AG, Herzogenaurach

Die kompakte Kamera besitzt ein 2,7 Zoll (6,9 cm) großes Display und zahlreiche Motivprogramme, die Bildparameter für typische Fotosituationen bereithalten. Filmen kann die H5 mit 1.280 x 720 Pixeln, allerdings nur mit Mono-Ton. Die H5 misst 104 x 59 x 29 mm und wiegt betriebsbereit 175 Gramm.

Casio EX-FH25

Bei der Casio EX-FH25 kommt ein 20fach-Zoom mit einer Brennweite von 26 bis 520 mm (KB) zum Einsatz. Sie soll Anfangsblendenöffnungen von F2,8 und F4,5 aufweisen. Casio setzt hier auf einen hintergrundbelichteten Sensortyp mit 1/2,3 Zoll Größe. Der Sensor ist ebenfalls beweglich aufgehängt, um Verwacklern vorzubeugen.

Bei herkömmlichen CMOS-Bildsensoren liegen die Schaltkreise des Sensors vor der lichtempfindlichen Schicht. Dadurch gelangt nicht alles Licht hindurch. Deshalb haben einige Unternehmen Kamerasensoren mit umgedrehtem Aufbau entwickelt, der eine Hintergrundbelichtung (Backside-Illumination) ermöglicht. Dabei liegen die Schaltkreise hinter der lichtempfindlichen Schicht.

Die Kamera ist in der Lage, Serienaufnahmen mit 9 Megapixeln Auflösung und 30 Bildern pro Sekunde aufzuzeichnen. Ein sogenannter Pre-Record-Modus startet die Aufnahme, sobald der Auslöser halb durchgedrückt ist. So sollen auch sehr schnelle Bewegungsabläufe sicher eingefangen werden, ohne dass der Fotograf im entscheidenden Moment den Auslöser durchdrücken muss.

Verzichtet der Fotograf auf hohe Auflösungen, können sogar Bildfolgen mit bis zu 1.000 Fotos pro Sekunde mit 224 x 64 Pixeln aufgenommen werden. Neben einem Videomodus mit 720p und 30 Bildern pro Sekunde können auch noch VGA-Videos mit 120 Bildern in der Sekunde aufgenommen werden. Mehr Bilder - 240 Stück pro Sekunde - produziert der Modus mit 448 x 336 Pixeln. Die EX-FH25 kann neben JPEGs auch Bilder im Rohdatenformat aufnehmen. Dabei greift Casio auf Adobes standardisiertes DNG-Format zurück.

Die FH25 ist mit einem elektronischen Sucher und einem 3-Zoll-Display auf der Rückseite ausgerüstet. Das große Display erreicht eine Auflösung von 230.400 Bildpunkten, der Sucher kommt auf 201.600 Bildpunkte. Die EX-FH25 misst 122,6 x 81,4 x 84,5 mm und wiegt leer 483 Gramm.

Beide Kameras nehmen auf SD-(HC-)Karten auf. Die Casio Exilim EX-H5 soll für 200 Euro in den Handel kommen. Der Marktpreis dürfte noch darunter liegen. Die Exilim EX-FH25 hingegen kostet rund 400 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

blub 03. Jun 2010

die schaerfe unterschiede sind enorm. ich besitze kompakte und DLSRs und verschiedenste...

Kosto 02. Jun 2010

In der Tat. Kannte ich bis dato auch nicht. Lohnt sich sicher die mal näher anzuschauen...

Objektvorgabe 01. Jun 2010

Da werden vielleicht 3 ganz breite Streifen zu sehen sein :-) Das liegt in dem Fall...

Critter 01. Jun 2010

Lesen? "Die Auflösung des CCD-Sensors (1/2,3 Zoll) liegt bei 12,1 Megapixeln." bzw...

Sebmaster 01. Jun 2010

Natürlich wäre das die optimale Bedingung ;) Die größte Variable ist hinter der Kamera...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /