• IT-Karriere:
  • Services:

Linux-Kernel

Erste Vorabversion 2.6.35rc1 schließt Merge-Fenster

Mit der Freigabe der ersten Vorabversion des bevorstehenden Linux-Kernels 2.6.35 hat Linus Torvalds die Aufnahme von weiteren Neuerungen dafür abgeschlossen. Das Netzwerk-Subsystem wurde beschleunigt und die Fragmentierung des Arbeitsspeichers reduziert, um mehr Platz für große Speicherbereiche zu schaffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux-Kernel: Erste Vorabversion 2.6.35rc1 schließt Merge-Fenster

Mit den beiden Änderungen Receive Packet Steering und Receive Flow Steering, die von Google-Entwickler Tom Herbert eingereicht wurden, soll das Netzwerksubsystem Datenpakete besser auf CPUs verteilen und damit die Latenzzeiten verringern und den Datendurchsatz erhöhen.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH, Braunschweig

Eine weitere Neuerung ist die Defragmentierung des Arbeitsspeichers durch den Linux-Kernel. Damit sollen größere Speicherbereiche freigeschaufelt werden und für entsprechende Speicher-Pages bereitgestellt werden können.

Für Grafikkarten mit Radeon-Chipsätzen haben die Entwickler Patches an den KMS-Treibern eingereicht, die Stromsparmaßnahmen der Chips unterstützen - unter anderem auch für Grafikchips auf mobilen Geräten. Gleichzeitig kann mit dem Grafiktreiber für Intel-Chipsätze Videobeschleunigung für H.264-codierte Videos verwendet werden.

Weitere Änderungen wurden an den Dateisystemen Ext4 und Btrfs vorgenommen. Btrfs wird weiterhin als experimentell eingestuft. Das Videosubsystem Video4Linux2 erhält eine neue Infrastruktur: Mit Memory-To-Memory können Geräte Videoframes von einem Speichersegment in ein anderes verschieben, was die Verwendung von In-Chip-Videobearbeitungsfunktionen beschleunigen soll. Gleichzeitig erhält Video4Linux2 ein neues Framework für Infrarotempfänger.

Die endgültige Version des neuen Linux-Kernels soll in etwa zehn Wochen erscheinen und wird voraussichtlich in Linux-Distributionen integriert, die im Herbst 2010 veröffentlicht werden, etwa Ubuntu 10.10. Eine vollständige Liste aller Änderungen ist in einem Changelog vermerkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-14%) 42,99€
  2. 4,99€
  3. 3,99€

wodim 13. Jun 2011

Hallo, da muss ich mal mit einer genauso laienhaften Frage nachhaken: Ich habe Linux Mint...

katzenpisse 01. Jun 2010

Hahaha :-D

Kinch 01. Jun 2010

Darf ich mal fragen, was für ein Notebook du hast? Selbst mit meinem 350 Euro Teil kann...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
    Nasa
    Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

    Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
    2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
    3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

      •  /