Abo
  • Services:
Anzeige
Marielle Gallo
Marielle Gallo

EU-Parlament

Gallo-Report fordert Kriminalisierung von Filesharing

Morgen wird der Rechtsausschuss des EU-Parlaments über den Entwurf des sogenannten Gallo-Reports abstimmen. In dem nach ihr benannten Report fordert die französische EU-Abgeordnete Marielle Gallo, dass die EU die Verletzungen geistiger Eigentumsrechte stärker verfolgt.

Morgen ist ein entscheidender Tag für die künftige Urheberrechts- und Patentpolitik in der Europäischen Union. Am 1. Juni 2010 wird der Rechtsausschuss des EU-Parlaments (JURI) über den Entwurf des sogenannten Gallo-Reports abstimmen. Anschließend wird die verabschiedete Fassung dem gesamten EU-Parlament zur Abstimmung vorgelegt. Sollte das Parlament den Gallo-Report absegnen, würden EU-Kommission und Europäischer Rat dazu aufgefordert, Verletzungen geistiger Eigentumsrechte strafrechtlich zu sanktionieren.

Anzeige

Marielle Gallo, Anwältin, Schriftstellerin und Parteigängerin des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy, macht sich mit ihrem Bericht für eine härtere Verfolgung von Verletzungen geistiger Eigentumsrechte durch die EU stark. Die bisher von der EU-Kommission unternommenen Schritte reichen Gallo nicht aus. Die EU-Kommission soll, fordert Gallo, schleunigst eine "umfassende Strategie zu allen Aspekten der Rechte an geistigem Eigentum einschließlich ihrer Durchsetzung vorlegen".

Bei der Durchsetzung der Rechte hat es Gallo vor allem auf die Filesharer abgesehen. Die "Piraterie" ist nach ihrer Auffassung "heutzutage das größte Hindernis auf dem Weg zu legalen Angeboten in der EU". Gallo fordert in ihrem Bericht die EU-Kommission unter anderem auf, die Durchsetzungsrichtlinie 2004/48/EC so zu ergänzen, dass Vereinbarungen zwischen Internetprovidern und Rechteinhabern über die Bekämpfung der "Internetpiraterie" gefördert werden. Ausdrücklich ruft sie die EU-Kommission auf, die Verhandlungen zum umstrittenen Anti-Piraterie-Abkommen ACTA fortzusetzen.

Kritik französischer Bürgerrechtler

Die französische Bürgerrechtsorganisation La Quadratur du Net warnt nachdrücklich vor den Folgen, den der Gallo-Report für die Politik des geistigen Eigentums in der EU haben könnte. Sollte der von Gallo vorgelegte Entwurf unverändert im JURI-Ausschuss verabschiedet werden, könnte das "weitere Repressionsmaßnahmen gegen nicht kommerzielle Filesharer... und die Wiederbelebung der IPRED2-Richtlinie" zur Folge haben.

Zur Abstimmung kommen morgen unter anderem auch eine Reihe von Änderungs- und Ergänzungsanträgen zum von Marielle Gallo vorgelegten Entwurf des Berichts. La Quadratur du Net weist darauf hin, dass diese Vorschläge ausschließlich in der Abstimmung im JURI-Ausschuss berücksichtigt werden können. Das EU-Parlament als Ganzes kann die finale Fassung des Berichts nicht mehr ändern, sondern ihn höchstens durchfallen lassen. Daher fordert La Quadratur du Net alle interessierten EU-Bürger auf, ihre EU-Abgeordneten telefonisch zu kontaktieren und über die Risiken des Gallo-Berichts zu informieren. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Satan 31. Jul 2010

Zieh dir Dream Theater rein.

sdfsdgsdfghsdfgh 01. Jun 2010

Und du deutsch: http://de.wiktionary.org/wiki/eh#eh_.28Deutsch.29

DooMRunneR 01. Jun 2010

Genau, kiminalisiert eine ganze Generation, steckt die ganzen Kids in den Knast, ich kann...

xpyrus 01. Jun 2010

Ist es nicht, es dreht sich darum Filesharing urheberrechtlich geschützter Inhalte...

RS 01. Jun 2010

Filesharing ist normalerweise nur eine Technik. Filesharing zu kriminalisieren ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Virtual Solution AG, München
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  4. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, München, Hamburg, Köln, Leipzig, Darmstadt, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€ und Syberia 3 14,80€)
  2. (u. a. Crucial Ballistix Sport 16-GB-DDR4 für 121€ + 4,99€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Lego Boost im Test

    Jede Menge Bastelspaß für eine kleine Zielgruppe

  2. Platooning

    Daimler fährt in den USA mit Lkw im autonomen Konvoi

  3. Suchmaschine

    Apple stellt Siri auf Google um

  4. Gruppenchat

    Skype for Business wird durch Microsoft Teams ersetzt

  5. Teardown

    iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3

  6. Coffee Lake

    Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  7. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  8. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  9. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  10. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. Re: Echtzeit im Berufsleben

    burzum | 09:36

  2. Re: Probleme ...

    Arsenal | 09:36

  3. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    surfi | 09:35

  4. Re: Wahlkampf von Flüchtlingspolitik geprägt und...

    Muhaha | 09:35

  5. so etwas wäre mit ....

    ML82 | 09:34


  1. 09:44

  2. 09:11

  3. 08:57

  4. 07:51

  5. 07:23

  6. 07:08

  7. 19:40

  8. 19:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel