Abo
  • Services:

Opera 10.60

Alphaversion bringt höhere Geschwindigkeit und mehr

Die Alphaversion von Opera 10.60 steht ab sofort für Windows, Linux und Mac OS als Download zur Verfügung. Sie soll Webseiten deutlich schneller anzeigen als Opera 10.50. Zudem gibt es Verbesserungen an der Bedienoberfläche.

Artikel veröffentlicht am ,
Opera 10.60: Alphaversion bringt höhere Geschwindigkeit und mehr

76 Prozent schneller soll Opera 10.60 Alpha als Opera 10.50 im Peacekeeper-Benchmark sein. Dazu wurde Operas Javascript-Engine Carakan sowie die Grafikbibliothek Vega optimiert.

Stellenmarkt
  1. Südzucker AG, Mannheim
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim

Die Einträge im Schnellwahlbereich wurden optisch überarbeitet und das Opera-Menü wird nun nicht mehr mit einem großen O, sondern mit einem Menüschriftzug markiert. Für interne Funktionen wie E-Mail, Verlauf, Download und Ähnliches wird in der Tabvorschau nun ein Symbol verwendet. Dadurch sollen sich diese Fenster leichter identifizieren lassen.

Auf Systemen mit Windows 7 ist die Tabvorschau in der Windows-Taskleiste mit Opera 10.60 standardmäßig deaktiviert. Denn bei vielen geöffneten Tabs sorgt das eher für Verwirrung, statt dem Nutzer zu helfen. In den Optionen des Browsers kann die Tabvorschau der Windows-Taskleiste bei Bedarf aktiviert werden.

Eine finale Version von Opera 10.50 für Linux wird es nicht geben. Stattdessen wird dann gleich Opera 10.60 für die Linux-Welt erscheinen.

Opera 10.60 Alpha steht ab sofort für Windows, Linux und Mac OS als Download zur Verfügung. Mit der Beta von Opera 10.60 sollen weitere Geschwindigkeitsverbesserungen folgen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-81%) 5,55€
  2. 299,00€ inkl. Versand
  3. 433,00€ (Bestpreis!)
  4. 481,00€ (Bestpreis!)

L0k1 02. Jun 2010

Was geht da nicht?? Denke eher das dass an deinem System und nicht an Opera liegt...

Missingno 02. Jun 2010

gibt es bei Opera schon seit der 10.50 pre-pre-Alpha. Seit wann ist diese bescheuerte...

OperaUser 01. Jun 2010

Dem kann ich mich nur anschließen. Neue Funktionen sind mir erstmal egal, bis eine 10er...

Norbert.Utella 01. Jun 2010

Kann man aber auch ausstellen: "about:config" in Adresszeile eingeben, nach "Windows 7...

xyzxyz 01. Jun 2010

100% ACK


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /