Abo
  • Services:

Apple

2 Millionen iPads verkauft

Apple hat weltweit bisher über 2 Millionen iPads verkauft. Bis dato gibt es 5.000 eigene Anwendungen für das iPad.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple: 2 Millionen iPads verkauft

In den ersten 60 Tagen seit der Markteinführung sind laut Apple weltweit über 2 Millionen iPads verkauft worden. In den USA war Apples Tablet seit dem 3. April 2010 verfügbar, am 28. Mai 2010 folgte der iPad-Verkaufsstart in Deutschland, Australien, Frankreich, Großbritannien, Japan, Italien, Kanada, Schweiz und Spanien. Im Juli ist der Start in weiteren neun Ländern geplant, bis Jahresende folgen zusätzliche Länder.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Bonn
  2. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford

Apple zufolge gibt es bisher über 5.000 speziell für das iPad entwickelte Apps. Insgesamt gibt es derzeit 200.000 Apps im App Store; ein Großteil davon ist auf die Bildschirme vom iPhone und iPod touch ausgelegt, sie laufen aber auch fast alle auf dem iPad.

Die Menge an Apps macht es derzeit für Entwickler alles andere als einfach, mit ihren Apps groß herauszukommen. Apple versucht der App-Flut Herr zu werden, nach Informationen vom Golem.de auch, indem Entwickler gebeten werden, inhaltsähnliche Apps zusammenzulegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 53,99€ statt 69,99€
  3. 44,99€ + USK-18-Versand
  4. 15,49€

NoName12 03. Jun 2010

Das bedeutet, dass alle 3 Sekunden 1 iPad über den Ladentisch geht. Wahnsinn!

cartman 03. Jun 2010

kann das irgendjemand belegen? is doch alles nur fake...

Teemperor 01. Jun 2010

Meinst du damit jetzt, dass der Seitenaufbau schneller geht als am Desktop-PC? Wieso...

blub 01. Jun 2010

Ganz zu schweigen davon das die 56 Mio wahrscheinlich Desktop-Computer, Notebooks...

typophile 01. Jun 2010

Du gewöhnst dich dran. Windowsuser müssen sich an das Mac OS Fontrendering immer erst...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /