Abo
  • Services:
Anzeige
Knights Corner: Intels Larrabee wird zum Supercomputer

Knights Corner

Intels Larrabee wird zum Supercomputer

ISC

Larrabee wird zwar nicht mehr als Grafikkarte erscheinen, aufgegeben wird die Architektur aber nicht. Sie wird in Teilen für Supercomputer verwendet.

Intels Larrabee wird in Zukunft im Bereich High-Performance-Computing eingesetzt. Auf der International Supercomputing Conference ISC10 in Hamburg präsentierte Intel eine 32-Kern-Architektur im Prototypstadium, die vom Larrabee-Projekt abstammt. Larrabee war der Codename für eine geplante Grafikkarte auf der Basis vieler x86-Kerne, die Intel allerdings abgekündigt hat. Die Verwandtschaft war der PCIe-Karte anzusehen, immerhin hatte der Prototyp sogar drei Grafikkartenanschlüsse, die laut Intel aber verschwinden sollen.

Anzeige

Der Prototyp ist die Einleitung eines neuen Produkts bei Intel. Intel kombiniert Larrabee mit dem Wissen aus einem alten 80-Kern-Prototyp und Intels Singlechip Cloud Computing, um dann Knights Corner auf den Markt zu bringen. Intel nennt dies "Many Integrated Core Architecture" (MIC). Diese PCIe-Karte wird dann mindestens 50 Kerne besitzen und im 22-nm-Prozess gefertigt. Intel will so beweisen, dass Moore's Law weiterhin gilt. Die PCIe-Karten werden zudem laut Intel keine spezielle Stromversorgung brauchen und sich innerhalb der Grenzen des PCIe-Standards bewegen. Dieser sieht 75 Watt über den Slot vor. Das verspricht eine hohe Effizienz und Packungsdichte für entsprechende Hardwareprojekte.

Kirk Skaugen mit Larrabee-Prototyp
Kirk Skaugen mit Larrabee-Prototyp
Auf der ISC präsentierte Intel mit dem Prototyp die Leistungsfähigkeit der kommenden Architektur. Mehr als 500 GFlops schaffte die Karte. In der Spitze hatte Intel aber schon höhere Werte erreicht. Larrabee lebt also weiter, allerdings wohl kaum in den Händen von Endanwendern.

  • Intels Architektur Many Integrated Cores
  • Kirk B. Skaugen, Abteilungsleiter der Data Center Group von Intel, zeigt einen Knights-Corner-Vorläufer.
  • Knights Corner
  • Kirk B. Skaugen und der Prototyprechner im Hintergrund
  • Knights Corner und andere Neuerungen von Intel
  • Der Larrabee-Verwandte ...
  • ... hat sogar noch einen Grafikkartenanschluss für Monitore.
  • Das Testsystem
Intels Architektur Many Integrated Cores

Wann die ersten Karten ausgeliefert werden, hat Intel noch nicht verraten. Erste Entwicklungskits mit dem Namen Knights Ferry sind aber schon unterwegs. Das europäische Kernforschungszentrum Cern nutzt diese bereits und bekräftigte auf der ISC Intels Behauptung, dass der Umstieg von traditionellen Mehrkernarchitekturen auf Knights Corner für Programmierer mit wenig Aufwand verbunden ist. In den Entwicklungskits steckt aber noch keine fertige MIC. Stattdessen müssen die Entwickler auf einem Xeon und der Karte mit 32-Kernen üben.


eye home zur Startseite
matze die atze 01. Jun 2010

mal im ernst intel stellt sich so vor und dann nicht für den massenverbrauch ? mal...

Evergreen 31. Mai 2010

Moores law ist ein geschäftskonzept. Wie verkaufe ich möglichst viel ohne zu viel geld in...

Prypjat 31. Mai 2010

Schade!

Prypjat 31. Mai 2010

Vielen Dank. Den Film hatte ich noch garnicht gesehen. Ich kannte nur Spaceballs.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Qioptiq Photonics GmbH & Co. KG, Feldkirchen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

  1. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    My1 | 00:32

  2. Re: Zusammenhang Dateisystem und Anwendung

    User_x | 00:31

  3. Re: Gut so! Ein PKW von 2 Tonnen Gewicht ist...

    Niaxa | 00:29

  4. Re: Was nützt das? Suchen nach Krümeln?

    User_x | 00:28

  5. Re: Die Atmen App...

    Niaxa | 00:17


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel