Abo
  • Services:

KDE 3

Desktop wird vom Trinity-Projekt weiter betreut

Der bereits offiziell ausgemusterte KDE-Desktop 3 wird vom Trinity-Projekt offiziell weiter betreut. Der dort liegende Quellcode gilt nun als offizielle Weiterführung und soll dort auch künftig mit Reparaturen oder Verbesserungen versehen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
KDE 3: Desktop wird vom Trinity-Projekt weiter betreut

Mit der offiziellen Übergabe des Codes an das Trinity-Projekt haben die Entwickler auch eine Version 3.5.11 veröffentlicht, deren vorkompilierte Pakete allerdings lediglich für Ubuntu 8.10 bis 10.04 zur Verfügung stehen. Die letzte Version 3.5.10 war im August 2008 erschienen, seitdem konzentrieren sich die Entwickler auf den aktuellen Zweig 4.x.

Stellenmarkt
  1. HALLESCHE Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit, Stuttgart
  2. über experteer GmbH, Großraum Stuttgart

KDE 3.5.11 erlaubt die parallele Installation zu Version 4.x, Anwendungen können gemeinsam genutzt werden. Die neue Version verwaltet jetzt mehrere Farbprofile, mit denen Ausgabegeräte automatisch verknüpft werden können. Außerdem ist die Icon-Größe in der Systemleiste frei wählbar.

Das von Timothy Pearson initiierte Trinity-Projekt pflegt auch eine Live-CD, die den KDE-Desktop 3.5 mitbringt. Die enthaltene Distribution basiert auf Kubuntu 10.04. Der Quellcode steht in den SVN-Repositories zum Download zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

spanther 22. Dez 2010

Ja ich finde es auch Mist, die Xorg.conf war in Ubuntu zuvor immer komplett gefüllt mit...

Schmatzler 04. Jun 2010

Ich kann nur eins sagen: Danke, danke, danke, danke! :) Ich hatte befürchtet, KDE3 wäre...

Plasma 02. Jun 2010

Endlich mal einer der "stabil" ohne IE schreibt :-ppp

KAMiKAZOW 31. Mai 2010

Bugfixes fließen auch ohne halb-offizielles Trinity-Projekt weiter ein. Neue Features...

jajajajaja 31. Mai 2010

Na wenn das dein Problem ist, dann ist die Welt ja sicher. Zumindest beschwerst du dich...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
    WLAN-Standards umbenannt
    Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

    Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
    2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
    3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

      •  /