• IT-Karriere:
  • Services:

Philips 225B2

Sparsames Bürodisplay mit Infrarot-Auge

Philips' neuer 22-Zoll-Büromonitor 225B2 soll besonders sparsam arbeiten. Er erkennt wie seine Vorgänger, ob jemand vor ihm sitzt. Wenn nicht, schaltet er in einen besonders stromsparenden Modus.

Artikel veröffentlicht am ,
Philips 225B2: Sparsames Bürodisplay mit Infrarot-Auge

Das 22-Zoll-LCD Philips 225B2 ist mit einem Infrarotsensor bestückt. Die Stromsparfunktion Powersensor erkennt damit, ob jemand vor dem Rechner sitzt und schaltet das Display automatisch in einen Stromsparmodus. Das soll bis zu 70 Prozent der Stromkosten einsparen und die Lebenszeit des Displays erhöhen.

  • Philips 225B2
Philips 225B2
Stellenmarkt
  1. Grand City Property (GCP), Berlin
  2. Campact e.V., deutschlandweit (Remote-Arbeitsplatz)

Weiterer Strom soll dadurch gespart werden, dass das LCD im Standby-Betrieb nur 0,1 Watt verbraucht. Zusätzlich zu diesem "Soft-Off"-Modus gibt es auch einen regulären Stromschalter am Gerät, mit dem sich Philips' 225B2 ganz abschalten lässt.

Abhängig vom Bildschirminhalt und vom Umgebungslicht wird die Hintergrundbeleuchtung je nach Anwendung automatisch reguliert, was den Stromverbrauch im Betrieb um bis zu 50 Prozent verringern kann.

Der 22-Zoller 225B2 kann höhenverstellt sowie leicht geneigt und gedreht werden. Eine Wandanbringung ist möglich. Stereolautsprecher sind integriert, ebenso ein USB-Hub mit zwei Anschlüssen.

Philips' 225B2 soll ab Juni 2010 für rund 240 Euro verkauft werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Himmerlarschund... 31. Mai 2010

Ich glaube, er meint das Datenblatt :-D

Kinoformat 31. Mai 2010

Auf einen 22" Bildschirm passen zwei DIN A4 Blätter nebeinander (natürlich nicht bei...

Applechecker 31. Mai 2010

Ich hab nicht geschrieben der Monitor soll den Rechner in StandBy schicken, sonder der...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  2. Coronavirus Bosch entwickelt schnellen Virentest
  3. Coronakrise Netzbetreiber dürfen Dienste und Zugänge drosseln

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

    •  /