Abo
  • Services:
Anzeige
Openways: Mit einer Melodie vom iPhone Hotelzimmertüren öffnen

Openways

Mit einer Melodie vom iPhone Hotelzimmertüren öffnen

Openways hat eine Technik entwickelt, die Hotelschlüssel ersetzen soll. Übernachtungsgäste können mit einer Melodie von ihrem Mobiltelefon künftig Hotelzimmertüren öffnen.

Openways nennt die Technik für die Melodieübermittlung Crypto Acoustic Credential (CAC). Eine Verschlüsselung soll dafür sorgen, dass das Mitschneiden der Melodie erfolglos bleibt. Mit einer unbefugt mitgeschnittenen Melodie soll sich demnach keine Hoteltür öffnen lassen. Denn das System erzeugt immer wieder neue Melodien, so dass eine bereits benutzte Melodie kein zweites Mal verwendet werden kann.

Anzeige

Der Hotelkunde soll nach der Vorstellung der Macher künftig an der Hotelrezeption eine spezielle Software auf das eigene Mobiltelefon gespielt bekommen. Sie dient dann dazu, die zur Öffnung des Hotelzimmer nötige Melodie auf dem Mobiltelefon abzuspielen. Hat das Schließsystem die Melodie erfolgreich erkannt, öffnet sich die Hotelzimmertür.

Die Melodie ist extra nicht besonders laut, damit andere Hotelgäste nicht gestört werden. Das Mobiltelefon muss dicht an die Hoteltür gehalten werden, damit das Türschlüsselsystem die Melodie wahrnimmt und darauf reagieren kann. Für Hotels soll die Schlüsselverwaltung mittels Handymelodie einfacher sein, weil alle Einstellungen per Server eingestellt werden können.

Derzeit gibt es eine Applikation für die Nutzung des Openways-Systems nur für Apples iPhone. Die Macher planen, auch Clients für andere Smartphone-Plattformen zu entwickeln.


eye home zur Startseite
------- 01. Jun 2010

@Loolig Failed. Lies den Artikel nochma (auch wenn man davon ausgehen kann dass du es...

MArekP. 01. Jun 2010

;)

sebmol 01. Jun 2010

http://bilder.rofl.to/pic/hirsch-heisse-ich/3518

GistA 01. Jun 2010

Na - das wird die müden Gäste aber freuen, wenn der vermeindliche Zimmernachbar zur...

lolrofl 31. Mai 2010

Ich musste sofort an Zelda denken. Da geht man dann mit der Okarina (oder für die...


IT-weblog / 31. Mai 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Karlsruhe
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. PSI Automotive & Industry GmbH, Berlin
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Alles nur kein Glasfaser

    ernstl | 21:21

  2. Re: das ist nicht sexistisch

    AgentBignose | 21:21

  3. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    Gromran | 21:19

  4. Re: Das kann nicht in D klappen

    Teebecher | 21:17

  5. Re: Warum tritt bei Kobalt weniger...

    Arsenal | 21:16


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel