• IT-Karriere:
  • Services:

Skype für iPhone

Telefonate über UMTS werden später kostenpflichtig

Mit Skype für das iPhone 2.0.0 kann nun über UMTS telefoniert werden, und nicht mehr nur über WLAN. Kostenlos soll das aber selbst zwischen Skype-Nutzern nur bis Ende des Jahres möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype für iPhone: Telefonate über UMTS werden später kostenpflichtig

Die kürzlich veröffentlichte neue Skype-Version für das iPhone bringt den neuen SILK-Codec mit, der sich bereits in den Windows- und Mac-Versionen der Instant-Messaging- und Voice-over-IP-Software findet. Damit soll mit dem iPhone, iPad und den iPod-touch-Geräten der zweiten und dritten Generation eine bessere Sprachqualität über schmalbandigere Verbindungen erreicht werden. Außerdem soll Skype für das iPhone OS schneller starten.

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  2. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Bonn

Die wichtigste Neuerung ist jedoch, dass Skype-Telefonate auch über UMTS-Verbindungen möglich sind - sofern die jeweiligen Netzbetreiber dies nicht durch technische Gegenmaßnahmen unterbinden. Nach Aufhebung der UMTS-Restriktion durch Apple hat sich Skype recht viel Zeit zu diesem Schritt gelassen - und die iPhone-OS-Version auch noch nicht auf den größeren iPad-Bildschirm angepasst. Die bisher zwischen Skype-Nutzern noch kostenlosen Telefonate sollen über Handynetze ab 2011 kostenpflichtig werden. Skype will so weitere Einnahmen erzielen.

Nachtrag vom 31. Mai 2010, um 16:20 Uhr:
In einer Skype-Mitteilung heißt es, dass nähere Informationen zur Preisgestaltung in den nächsten Monaten bekannt gegeben werden und ein günstiges Preis-Leistungsverhältnis aufweisen sollen. Skype-zu-Skype-Anrufe über WiFi bleiben weiterhin kostenlos, so Skype.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-14%) 42,99€
  2. 3,99€
  3. (-70%) 2,99€
  4. (-40%) 5,99€

wickyth 03. Jan 2012

Die Antwort ist ganz einfach, das habe ich beim Amigo in der Soi Diamond zur...

wickyth 03. Jan 2012

Skype kassiert ein Guthaben ein, wenn man es eine Weile nicht benutzt. Erfolgloser Anruf...

skypesucks 01. Jun 2010

Es wird sogar SICHER in jeder mobilen Variante von skype so werden... ;)

Zu faul zum... 31. Mai 2010

um mal dir und dem "wennmankeine" zu antworten: zb beim iphone. wieviele sinnlose stunden...

Anonymer Nutzer 31. Mai 2010

Du verstehst da was nicht. Wenn ich bei Dir bezahlen muss um ein Grillwürstchen zu...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /