Abo
  • Services:

E-Commerce

Apple will Einkaufszettel mobil optimieren

Apple hat in den USA ein Patent beantragt, das Einkaufszettel beschreibt, die über das Mobiltelefon erstellt werden können. So könnten nicht nur einzelne Produkte, sondern gleich der gesamte Einkauf zum besten Preis erledigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Commerce: Apple will Einkaufszettel mobil optimieren

In der Beschreibung listet Apple mehrere Anwendungsszenarien für einen mobilen Einkaufszettel auf. Zum Beispiel könnte der Anwender mit seinem Mobiltelefon ein Produkt erfassen und automatisch Angebote in Geschäften in der Nähe recherchieren und anzeigen. Einige Anwendungen für Mobiltelefone nicht nur für das iPhone können bereits Produktbarcodes erfassen und online nach Angeboten suchen.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  2. SoftProject GmbH, Ettlingen

Doch der Patentantrag geht noch wesentlich weiter: Nicht nur für einzelne Produkte, sondern gleich für einen ganzen Einkaufszettel könnte das iPhone Angebote einholen und den Einkauf bei Onlinehändlern oder im stationären Handel auch gleich erledigen. Sogar das Bezahlen im Laden könnte damit möglich sein.

Über die Online-Einkaufsfunktion könnten Händler auch Angebote an Kunden schicken, die ihr Interesse an bestimmten Produkten geäußert haben. Der US-Patentantrag wurde unter der Nummer 20100082447 veröffentlicht. Apples Patentanträge müssen wie üblich nicht in konkreten Produkten enden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

alle angebote 31. Mai 2010

Multi-Kombi-Preisvergleiche sind damit "verboten". Wegen ACTA wird man dann verurteilt...

Foren idee 31. Mai 2010

Das sind bezahlte Poster. Die arbeiten für BWLer. Denen sind Patente sowas von egal...

kashing 31. Mai 2010

Du missverstehst du was. So intelligent sind die besten Programmierer der Welt nicht...

deffel 31. Mai 2010

Das hängt mit der nervlichen aktivierung des Zwerchfells zusammen bzw. mit dem aufrichten...

OnlineGamer 31. Mai 2010

... mehr gibts dazu nicht zu sagen ...


Folgen Sie uns
       


Nokia 7 Plus - Fazit

Das Nokia 7 Plus ist HMD Globals neues Smartphone der gehobenen Mittelklasse. Das Gerät überzeugt im Test von Golem.de durch eine gute Dualkamera, einen flotten Prozessor und Android One - was schnelle Updates durch Google verspricht.

Nokia 7 Plus - Fazit Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /