• IT-Karriere:
  • Services:

Starcraft 2

Battle.net lässt keine globalen Matches zu

Schnell mal eine Partie Starcraft 2 gegen den Studienkollegen in den USA? Das wird so ohne weiteres nicht gehen. Laut Blizzard sind die Server ähnlich wie bei World of Warcraft nach Regionen aufgebaut. Wahrscheinlich einzige Lösung: der Kauf mehrerer Exemplare.

Artikel veröffentlicht am ,
Starcraft 2: Battle.net lässt keine globalen Matches zu

Bislang ist es bei so gut wie allen PC-Spielen möglich, gegen Kontrahenten aus aller Welt anzutreten - oder mit ihnen gemeinsam etwa im Koop-Modus Monster zu bekämpfen. Bei Starcraft 2 wird das anders sein: Wie Blizzard nun bekanntgibt, werden die Serverstrukturen des Battle.net ähnlich aufgebaut sein wie bei World of Warcraft. Weil Spieler das Programm bei dem Onlinedienst einmalig per Code registrieren müssen und Multiplayermatches grundsätzlich nur über die Server von Blizzard laufen, bedeutet das: Wer ein deutsches Starcraft 2 angemeldet hat, kann nur innerhalb des europäischen Raums spielen; über dessen genauen Zuschnitt und weitere Details liegen noch keine Informationen vor.

Laut Blizzard gibt es lediglich eine Möglichkeit, doch gegen amerikanische oder asiatische Kontrahenten anzutreten. Dazu muss sich der Spieler beispielsweise den US-Client des Spiels besorgen. Noch ist nicht endgültig geklärt, ob Blizzard den womöglich kostenlos seinen registrierten Kunden zur Verfügung stellt - sehr wahrscheinlich ist das jedoch nicht. Dann würde nur der zusätzliche Kauf der US-Fassung bleiben. Starcraft 2 soll am 27. Juli 2010 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...
  3. (aktuell u. a. Emtec T700 Lightning > USB-A 1,2m für 8,89€, Emtec T650C Type-C Hub für 36...

Ralf_ 24. Jun 2010

Ich war nach den ersten Berichten richtig heiss auf SC2, Das hat sich inzwischen auch bei...

Devylslayer 07. Jun 2010

/sign Einen wirklichen Effekt hat deine ''nicht kaufen''-Strategie nur, wenn auch...

Devylslayer 07. Jun 2010

Da muss ich dich leider enttäuschen. Versuche, SC2 zu hacken, damit man Starcraft 2 über...

Devylslayer 07. Jun 2010

Für mich klingt das nicht gerade nach einem Kompliment, sondern eher danach als wenn das...

Devylslayer 06. Jun 2010

Was gibt es sonst noch für Alternativen? Wenn man brav jedes Spiel kauft, an dem...


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
    Generationenübergreifend arbeiten
    Bloß nicht streiten

    Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
    Von Peter Ilg

    1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
    2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
    3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

      •  /